(Vegan) Extreme Rapid Fat Loss Diet

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von dness, 29. Juli 2017.

  1. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    58
    Bitte vergesst nicht, dass ich bisher keine nennenswerte Leistung hatte (siehe Trainingslog).
    Im Moment mache ich zuhause viel mit der Kettlebell (in der Diät weniger), Grinds wie Press oder ballistische Dinge wie Snatches oder Clean & Jerk machen mir grad ziemlich Spaß. Das trainiere ich auch mit dem nötigen Ernst und werde mich, wenn ich fortgeschritten bin, auch mit anderen messen wollen da mir Leistung am Ende wichtiger ist als die reine Optik. Aber zur Zeit habe ich nichts zu verlieren.

    Kurzes Update, Tag 3: 50g Sojaprotein(""geschmacksneutral"") + Wasser ist abartig widerlich.
     
    #21
  2. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    256
    Breaking News: Geschmacksneutrales Protein schmeckt nicht ohne sonstige Geschmacksträger!

    Hast du nen Gewichtheberverein in der Nähe?
     
    #22
  3. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    58
    Deswegen ja sonst mit Kakao damit es erträglich schmeckt ;) Reis-Protein (geschmacksneutral) mit Wasser geht dagegen ganz gut, bis auf das leicht Sandige.

    Leider nicht, habe mich schon mal früher umgeschaut. Sowas wäre ein Traum.
     
    #23
  4. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    194
    Erbsenprotein pur mit Wasser finde ich ganz annehmbar - zumindest das von bulkpowders.
     
    #24
  5. Philipp

    Philipp Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2014
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    88

    Bei mir resultieren 2300kcal am Tag und zwei Stunden Cardio in der Woche in einem Gewichtsverlust von nicht mal einem halben Kilo pro Woche. Das, womit du dir Leistung und Laune zerstörst, ist bei mir Standard, wenn ich es langsam angehe. :D
     
    #25
  6. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    256
    Individualität und so.
     
    #26
  7. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    58
    Zusammenfassung der ersten Woche

    Vor etwas über einen Monat bevor wog ich noch 98.5kg. Schlechte Ernährung und kein Sport im Gym haben mich da bereits um einiges bereits leichter gemacht. Siehe zum Vergleich Wiegetag Montag.

    Zu jedem Tag 3 Kapseln Multivitamin-Supplement (da sind auch Dinge wie Wurzelextrakte, und andere Pflanzenstoffe drin), 2 Omega-3-Kapseln, VitD+K2. Fast täglich Mineralwasser
    Sportliche Betätigung beschränkte sich meist auf das 30 minütige schnelle Fahrradfahren (pendeln). Zu jedem Essen gab es etwas Gewürze und etwa 1TL Öl.

    Montag:
    100g Brown-Rice-Protein von Myprotein mit Wasser + etwas Öl
    400g Kohl mit etwas Öl, Salz und Gewürzen
    Mineralwasser
    Spinat mit Soja-Medallions, Gewürze + etwas Öl
    Vitamin-Brausetablette + Calzium/Zink/VitC-Tablette die ich noch hier habe (Multi-Vit-Supplement ist leider noch nicht angekommen)

    = Direkt nach dem Aufstehen gewogen: 93.6kg. Erster Tag, alles gut. Keinen Hunger oder Verlangen nach etwas. Na gut, den Energy aus der Schublade hätte ich schon gerne getrunken (dieser hat aber 40kcal pro 100ml)

    Dienstag:
    50g Sojaprotein mit Wasser (widerlich, da kam es mir fast hoch) + 50g Brown-Rice-Protein mit Wasser (erträglicher) + 1/2 TL Öl
    1 180g-Packung LikeMeat mit Pilzen, 1TL Öl und Salz
    500g Kohl mit einer veganen Tofu-Wurst
    Mineralwasser
    Vitamin-Brausetablette + Calzium/Zink/VitC-Tablette die ich noch hier habe (Multi-Vit-Supplement ist leider noch nicht angekommen)

    = Man merkt es langsam. Treppensteigen ist etwas anstrengender und man ist minimal schreckhafter. Aber kein Hunger (wird bei Radikaldiäten schon mal erwähnt, dass der Hunger nicht wirklich das Problem ist.)

    Mittwoch:
    Energy-Drink (3kcal pro 100ml)
    Sojamedallions mit Spinat und Pilzen aus der Dose mit 1TL Öl
    Sojamedallions mit Spinat und frischen Champignons mit 1TL Öl
    1 Pck LikeMeat (Döner-Art mit Rest vom vorherigen Essen)
    Multi-Vit-Supplement aus dem Supplement-Store gekauft, da es bei der Bestellung der anderen ein Problem gab. Sollte Do/Fr. ankommen mitsamt der Algenölkapseln

    = Besser als gestern, man fühlt sich aber ab den ersten Tag etwas schwächer, Arme sind etwas schwerer. Fahrrad von und zur Arbeit war aber ohne Einschränkung (Kraft + Kondition)

    Donnerstag:
    Kaffee mit Stevia
    50g Reisprotein mit Wasser
    Energy-Drink (2kcal pro 100ml)
    2x LikeMeat mit 2 Dosen Pilzen
    3 mittlere Seitan-Würstchen
    25g Sojaflocken mit Wasser

    = Gefühlsmäßig fühlt sich alles ein wenig surreal an, gerade wenn man von einer sitzenden Tätigkeit z.B. kurz einkaufen geht. Aber nur minimal, keine Einschränkung. Vergleichbar mit dem Gefühl wenn man die Nacht durch gemacht hat doch ohne die Müdigkeit sondern gesteigerte Wahrnehmung und Reizaufnahmefähigkeit. Insgesamt weil ich noch meine Mutter besucht habe, eine Stunde Fahrrad gefahren. War am Abend so ziemlich kaputt.

    Freitag:
    Kaffee mit etwas Soja-Sahne
    50g Reisprotein mit Wasser
    1 Energy-Drink (2kcal pro 100ml)
    2 Packungen LikeMeat mit Champignons, etwas Öl
    2 cm³ Kuchen der Freundin stibizt (das ganze Jahr macht sie keinen, aber gerade jetzt...)
    100g Reisprotein mit Wasser

    = War fast grenzwertig. Gegen starken Wind von der Arbeit nach Hause gefahren. Beine haben gebrannt und blockierten. Aber alles Kopfsache. Es ging weiter. Mit Ende der Kräfte mit Ohrenrauschen und Schwindel mich auf das Sofa geschmissen. Nach einer halben Stunde war wieder alles super, nur Müdigkeit.

    Samstag:
    Schüssel Haferflocken mit Reisprotein und Sojadrink (keine Ahnung wie viel da irgendwann die Katze reingetreten ist, vielleicht etwa 600kcal)
    2x Kaffee
    100g Kuchen (yes!) (kann man die Menge Kuchen nennen?)
    250ml Smoothie
    Etwa 1000kcal: Nudeln mit Sojastückchen (Con-Carne-Größe) und 1 Glas Pesto

    = Kleine Kettlebell-Session eingelegt, unter anderem Bottom Up-Press mit der 16er geübt. Gut Energie gehabt.

    Sonntag:
    - Nudeln mit Tofu
    - to be continued

    = Direkt nach dem Aufstehen gewogen: 90.5kg. Gewichtsverlust: 3.1kg. Wird wohl einiges Wasser sein (durch Reduktion der Kohlenhydraten) Bin gespannt auf die zweite Woche.
     
    #27
    upgrade gefällt das.
  8. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    194
    Nach deiner Schilderung besteht zumindest keine Gefahr, dass du low carb zur dauerhaften Kostform machst :wink:

    Um Muskelabbau zu begrenzen, würde ich unbedingt zumindest ein paar BWE (z. B. Liegestütze, Ausfallschritte, inverses Rudern oder Klimmzüge) in den Tagesablauf einbauen. Für einen Zirkel mit mehreren Durchgängen fehlt dir vermutlich die Power, insofern würde ich es bei jeweils einem Satz AMRAP belassen (vorausgesetzt, du arbeitest mit Variationen wo du mindestens 12-15 Wdh schaffst), wenn du noch Reserven (auch mental) hast vielleicht noch ein paar rest-pause reps hinten dran. Täglich muss das evtl. gar nicht sein, aber alle zwei, drei Tage solltest du schon mal ran (oder jeden Tag eine Übung).

    Und wie gesagt, wenn du darauf ausbrennst aber immer noch unbedingt schnell abnehmen willst, probier es mal mit den high carb whole foods Ideen oben.
     
    #28
    dness, Phoenix und upgrade gefällt das.
  9. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    58
    Carb is love :inlove:

    Das ist machbar. Werde ich einbauen. Bisher aber noch keine Kraft eingebüßt, bei Kettlebell Strict Press konnte ich mich um eine Wiederholung steigern.

    Denke bei 80-85kg habe ich dann das Ziel erreicht und es geht wieder ins dirty bulking ;)
     
    #29
  10. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    194
    Da ist der Jojo-Effekt programmiert. Als Freizeitsportler macht das bulking-cutting System meiner Meinung nach nicht viel Sinn, da würde ich eher möglichst clean (was immer das nach deinen Überzeugungen auch heißen mag) nahe am Gesamtumsatz bleiben.

    Alan Aragon nannte das mal "culking" - Google liefert bestimmt mehr dazu. Auch Christian Thibaudeau hat auf T-Nation einige Bulking/Cutting-Verrisse geschrieben.
     
    #30
  11. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    58
    Müsste auch eher "bulking" in Anführungszeichen heißen da ich sowieso Schwierigkeiten habe mich ans Essen zu erinnern, da kaum Hungerempfinden und dementsprechend es nervig ist auf nichthungrigen Magen zu essen (Morgens, Mittags oder Abends spielt keine Rolle). Ich esse meistens aber doch aufgrund Selbstdisziplin den ganzen Tag gut wenn ich ernsthaft trainiere aber ich will auch keine Kalorien zählen, ich überschlage die meistens nur grob. Und das Fett das ich jetzt habe, habe ich mir etwas über 2-3 Jahre etwa angefuttert. Dafür, dass es jetzt wieder schnell weg geht, finde ich es in Ordnung

    "Culking" schlage ich mal nach.
     
    #31
  12. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    58
    Wie ist es eigentlich (stoffwechseltechnisch) zu erklären, dass ich seit Sonntag Morgen das Gewicht halte (paar Gramm mehr), trotz 1000kcal und ich mich sehr energiegeladen fühle sodass ich jetzt von Montag - heute pro Muskelgruppe ohne Probleme moderat bis etwas anstrengend Training machen konnte? Sämtliche Symptome die ich letzte Woche erwähnt habe, sind weg. Würde mich mal interessieren.
     
    #32
  13. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    48
    Freu dich doch ;)

    Wie beim Aufbau wird es auch hier im Defizit immer wieder Phasen geben wo alles stehen bleibt.. der Körper versucht sich zu wehren..

    Einfach weiter dran bleiben und du wirst wieder Gewicht verlieren!

    Punkto Energie ist das oft so.. berichten auch Leute die so kranke Dinge wie Wasserfasten machen.. der Körper geht wohl in eine Art Alarm-Modus um auf der Jagd/der Suche nach Nagrung, besser zu sein. Könnte vielleicht eine Erklärung sein..
     
    #33
  14. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    58
    Immer noch 90.5kg seit Sonntag :D
    Ich bin über 10.000 Kcal im Defizit. Wie geht das? Speichert der Körper vermehrt Wasser ein?
     
    #34
  15. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    48
    1Kg Körperfett sind 7000Kcal! ;)
     
    #35
  16. NazgShakh

    NazgShakh

    Registriert seit:
    13. Aug. 2015
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    96
    Kann sein, dass dein Körper durch diese Radikalform der Diät so massiv gestresst ist, dass du massig Wasser einlagerst.
     
    #36
  17. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    58
    Eben deswegen ja ;) Müsste mindestens drin sein.

    Fühle mich aber super ausgeglichen. Der Körper sollte doch eigentlich auf "Jagdmodus" sein, und ich agressiver.

    Morgen/Übermorgen erstmal wieder Refeed. Morgen probiere ich mich das erste Mal an veganen "Scrambled Eggs" mit Kala Namak. Das Salz schmeckt bereits zu 100% nach Ei (Schwefelverbindungen).
     
    #37