Theorie für die Praxis!

Dieses Thema im Forum "Bodybuilding" wurde erstellt von human vegetable, 11. Feb. 2017.

  1. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    195
    Diese Präsentation liefert sehr praxisbezogene Einblicke zum derzeitigen Wissensstand über "muscle and might", und kommt dazu von keinem Internetguru:


    Angesprochene heiße Eisen:
    - Bringt Proteinsupplementation was? Wenn ja, wann/wieviel?
    - Sind hohe Widerstände besser als niedrige?
    - Ist es wichtig, anabole Hormone durch entsprechende Trainingsgestaltung zu maximieren?
    - Welchen Anteil hat die Genetik?

    Zu allen Fragen werden reichhaltig belegte Einschätzungen gegeben.
     
    #1
    Furor Veganicus gefällt das.
  2. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    55
    Fasse mal zusammen in einem schönen Fazit für die Leute die die 25 Minuten nicht übrig haben.. ^^
     
    #2
  3. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    195
    - ja, 20g alle drei Stunden, 40g vor dem Zubettgehen (allerdings insgesamt nur kleiner Effekt)
    - nein, wenn bis nah ans MV trainiert wird und es einem lediglich um Fitness/BB geht; ja wenn man ein Kraftathlet ist
    - nein
    - einen großen

    Ob das nun der Weisheit letzter Schluss ist, bleibt abzuwarten. Aber überraschend, dass in allen Fragen recht eindeutig Standpunkt bezogen wird.
     
    #3
    Zuletzt bearbeitet: 12. Feb. 2017
    Furor Veganicus und upgrade gefällt das.
  4. illith

    illith Administrator Admin Moderator*in

    Registriert seit:
    20. Sep. 2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    160
    ach, auf einmal :P
     
    #4
  5. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    195
    Ehrlich gesagt finde ich es schweinegeil, dass ich mir die Vorträge der weltweiten Topexperten dank youtube jederzeit auf dem Sofa reinziehen kann. Volksschule 2.0!

    der hier ist auch nicht schlecht:


    In vorauseilendem Gehorsam:
    - HIIT ist geil
    - SIT ist noch besser!

    Herr Gibala hat übrigens gerade ein hammergeiles Buch rausgebracht (siehe "Ausdauersport"). Bin jetzt durch die ersten paar Kapitel durch, wo er verständlich erklärt, wieso die Auswirkungen von Intervalltraining auf die Ausdauerkapazität paradoxerweise umso größer sind, desto härter in den Intervallen rangeklotzt wird (was zur Folge hat, dass die resultierenden Trainingseinheiten dann umso kürzer sind - nice).

    Außerdem gibt es noch einen geschichtlichen Abriss des Intervalltrainings von seinen neuzeitlichen Anfängen bis heute, auch da waren einige Überraschungen für mich dabei. Bin guten Mutes, dass der Rest des Buchs das Level hält.
     
    #5
    Zuletzt bearbeitet: 12. Feb. 2017
  6. sly_785

    sly_785

    Registriert seit:
    30. Jan. 2017
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    39
    Danke fürs posten. BB Training ist lächerlich einfach, wenn man ein paar Grundsätze beachtet (Frequenz, Volumen, Intensität...). Es ist schön, das derart nüchtern erzählt zu bekommen.

    Inzwischen macht man leider durch die YouTube Fraktion aus Training eine Wissenschaft, um anschließend Geld durch den Verkauf von Programmen etc zu "verdienen".

    Aber junge Leute hören wohl lieber einem "yo Bro mach gainz Altaaaaa" Typen zu als nüchtern zu hören, dass es letztlich einfach ist. Aber Jahre braucht.
     
    #6