"Spezielle" Supplements [eure Meinung]?

Dieses Thema im Forum "Supplemente" wurde erstellt von upgrade, 16. Sep. 2016.

  1. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Hey Veganer!!

    Ich habe in den letzten Monaten immer mal gerne mit ein paar exotischen Supplements herum gespielt und will jetzt mal eure Meinung zu diversen davon hören. Ich habe schon gemerkt, dass hier die meisten einfach fast alles für komplett unbrauchbar halten.. ^^ ist aber auch ok, will ja eure ehrliche Meinung haben aber bitte zu den folgenden Supps nur was sagen, wenn man etwas Ahnung davon hat (bzw. die Studien kennt).

    Zunächst die "Klassiker" unter den Supps die von Veganern gerne genommen/gepusht werden wie:

    -Chlorella
    -Spirulina
    -Maca
    -Weizengras
    -Gerstengras
    -Moringa
    -MSM


    Dann habe ich viele Studien gelesen über das wohl stärkste Antioxidant überhaupt.. Astaxanthin. Habe es auch im Sommer ausprobiert und hatte wirklich NIE Sonnenbrand auch bei heftigster Sonne.

    Und dann habe ich nachdem ich das Buch: "Natural Doping" gelesen habe, ein paar richtig exotische Dinge ansehen wollen (die dort extrem positiv bewertet wurden punkto Hormone, Testosteron, Ausgeglichenheit usw..) dazu zählen:

    -Chinesischer Raupenpilz (Cordyceps)
    -Pinienpollen (für Testosteron)
    -Rhodiola Rosea
    -Schisandra (Beeren)
    -Bertram
    -Sonnenblumenlecitin


    Und fast vergessen.. Rote Beete Saft für einen Ausdauer-Boost und Kirschsaft rund ums Krafttraining für die Regeneration. Gibt da auch einige Studien zu. ;-)

    So ich weiß, eine lange Liste ABER sogar auf Examine.com stehen zu einigen dieser Stoffe ein paar positive Studien.

    Was meint ihr? Habt ihr mit einzelnen dieser Supps Erfahrungen gesammelt? Kennt ihr Studien dazu?

    Sportliche Grüße
     
    #1
  2. Obilan

    Obilan

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    83
    WIe du schon sagst: i.d.R. Bullshit.
    Die Algen würde ich meiden wegen hoher Schadstoffbelastung.
    Maca ist ein grüner Tee, wenn du den gerne trinkst nur zu, ist ja auch ein schönes Ritual. Als supplement würde ich den nicht sehen.
    Die Gräser schmecken scheisse habe ich mir sagen lassen, von daher guck dir die Nährwerte an.
    Ja die wirken erstmal hoch auf 100g, aber soviel kriegst du im Leben nicht runter. Rechne es um auf den Löffel und du wirst ernüchtert sein, dann lieber Brokkoli oder Grünkohl.
    Moringa und MSM, keine Ahnung.
    Wenn Pine Pollen Testo nennenswert erhöhen würde, hättest du auch die gleichen Nebenwirkungen wie bei Testo, von daher glaube ich da nicht drin.
    Rote Beete Saft kannst du ruhig trinken wenn er dir schmeckt, Kirschsaft würde ich lassen da der wie alle Fruchtsäfte keine Ballaststoffe hat und somit quasi wie Cola ist.
    Ich würde einfach unsere lokalen "Superfoods" essen, Leinsamen, Himbeeren, Blaubeeren, Grünkohl, Brokkoli. Sowas halt.
     
    #2
  3. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Hey danke erstmal für die Antwort! :)

    Ich meinte allerdings nicht den Tee (Matcha) sondern die Knolle (https://de.wikipedia.org/wiki/Maca_(Pflanze)
    Wegen den Algen.. sobald aus Deutschland und Bio sollte das doch unbedenklich sein oder?
    Punkto Gräser stimmt.. runtergerechnet ist das wirklich nicht so toll..
    Pinienpollen sollen die negativen Effekte eben nicht haben.. aber auch die eigene Produktion pushen können oder das freie Testo leicht erhöhen aber in einem natürlichen/gesunden Rahmen also nicht wie bei exogen zugeführtem Testo.. ;-)
     
    #3
  4. Obilan

    Obilan

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    83
    Oh ja, verwechselt.
    Sieht jetzt nicht so verkehrt aus https://examine.com/supplements/maca/
    Und hilft sogar der peruanischen Wirtschaft, also wieso nicht?
    Wobei du wolltest doch #nofap probieren, oder?
    Ob es da so sinnvoll ist die Libido zu steigern?
     
    #4
  5. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Ach ich weiss nicht. Lieber das Geld in Bio Obst und Gemüse wie Demeter, Naturland o.ä. investieren.
     
    #5
    Obilan gefällt das.
  6. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Naja wegen der Libido würde ich Maca auch nicht nehmen. Soll ja auch den Antrieb etwas steigern und hat viele gute Inhaltsstoffe die jedenfalls nicht schaden ;-)

    Was mich wundert ist ja, dass ihr von Dingen wie Astaxanthin z.B. noch nie was gehört habt. Lest mal z.B. hier--> http://aesirsports.de/2015/12/ratgeber-astaxanthin-einnahme-dosierung-wirkung/
     
    #6
  7. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Das wäre auch die Libido. Das gute Stück steuert ja nicht bloß deinen Sexualtrieb.
    Ich hatte auch mal so ein Supplement, entweder Maca/Zink oder Maca/Arginin, oder beides, nur nicht gleichzeitig, weiß ich nicht mehr. Kann jetzt nicht behaupten, dass dadurch irgendwas besser oder schlechter gewesen wäre, bis auf mein mindset.
    Das Geld kannst du dir sparen, würde dann auch eher gorillas Vorschlag befolgen
     
    #7
  8. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Leute wie sieht es eigentlich mit so Dingen wie L-Carnitin & Beta Alanin aus?

    Sind ja semi essentielle Aminosäuren denen aber extrem gute Eigenschaften nachgesagt werden (auch oft mit Studien belegt). Gleiches gilt auch für Taurin aber das lese ich seltener.

    Wer jetzt sagt, dass der Körper das eh selbst herstellen kann.. ja das weiß ich auch aber gleiches gilt ja auch für Creatin und die Kraftsportler hier nehmen auch fast alle Creatin ein um eine bessere Leistung zu erzielen. Könnte also für uns Pflanzenfresser nicht auch ein Benefit bei oben genannten Stoffen möglich sein?

    Sogar auf Examine wurden diese Dinge für Veganer empfohlen.

    Meinungen?
     
    #8
  9. Obilan

    Obilan

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    83
    Sind das nicht eher so Pump und Booster Supps? Hat mich bisher eher nicht interessiert.
     
    #9
  10. purified

    purified

    Registriert seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    43
    Beta Alanin, kommt oft in die Booster mit rein, weil es "kribbelt" (ist bei mir eher ein stechen), aber der eigentliche Zweck ist der, dass die Muskeln langsamer übersäuern.
    Mag Placebo sein, aber bei mir bringt es meiner Meinung nach etwas (531 BBB) was ich von Creatin zum Beispiel nicht behaupten kann.
     
    #10
    Obilan gefällt das.
  11. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    309
    Bei den Wdh-Bereichen ist das Placebo. Wobei Stimulantien natürlich so gesehen alle Placebos sind^^
     
    #11
  12. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
  13. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Ich weiß ja nicht, was du für sportliche Ziele hast, aber solange das nicht auf Wettkampf- oder sogar Profiebene stattfindet, sind die einzigen, die von solchen Supps einen wirklichen Mehrwert haben, die Verkäufer.

    Creatin wird für Veganer empfohlen, weil die Aufnahme durch die Nahrung extrem gering ist, ähnlich wie B12. Daher kannst du als Veganer theoretisch eher überhaupt eine leistungssteigernde Wirkung erwarten, oder eben auch eine höhere Leistungssteigerung, als wenn du täglich 200g Fleisch essen würdest.
     
    #13
  14. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Verstehe ich jetzt nicht ganz.. bei z.B. L-Carnitin ist es exakt wie beim Creatin. Da es nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt und der Körper nicht viel davon selbst herstellen kann, würde eine Supplementierung (vielleicht) sinnvoll/leistungssteigernd wirken.

    Warum dann Creatin JA und L-Carnitin/Beta-Alanin/Taurin nein?
     
    #14
  15. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Weil immer die Frage von Kosten zu Nutzen im Raum stehen sollte. Im Grunde halte ich selbst Creatin für überflüßig, solange keine Leistungsambition im Wettkampf vorliegen. Und eventuell sogar in diesem Bereich, solange man nicht an der Spitze steht und einstellige Zahlen über einen Weltrekord entscheiden können. In diesem Fall muss man sein Potenzial eben voll ausschöpfen. Im Hobbybereich (in dem ich uns alle jetzt einfach mal ansiedele) ist das alles halbwegs irrelevant. Gesundheitliche Vorteile wären da allerdings anders zu betrachten, als rein die sportliche Leistung.
    Wollte nur darlegen, weshalb Creatin gerade für sich fleischfrei ernährende Menschen empfohlen wird. Außerdem wird so eine Zielgruppe für die Verkäufer generiert. Supplements sind eben kein Nachbarschaftstreff, sondern ein Geschäftszweig, sollte man bei sowas nie vergessen.
     
    #15
    Obilan gefällt das.
  16. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    #16