Schulter und Magen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von kathpetru, 19. Aug. 2017.

  1. kathpetru

    kathpetru

    Registriert seit:
    1. Nov. 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Habt ihr auch mal gehört, dass Schulterschmerzen, besonders links, mit dem Magen zusammenhängen können? Dachte erst, meine Physio wird plötzlich eso, aber wie sie meinte, dass dieselben Nerven, die die Schulter innervieren, auch den Magen innervieren, hat das prinzipiell Sinn gemacht.
    Leider kennt sie sich weiter damit nicht aus, will sich schlau machen, aber kriege erst vom Orthopäden, der das länger bestehende Problem nun doch mal abklären soll, ein Physio-Rezept in ein paar Wochen. GKV halt . Bis dahin wären Ideen, ob man das in Bezug auf Essen unterstützen kann, super. Es scheint nach einigen Tests rein eine Delta-Reizung zu sein, die Strukturen haben wohl nichts abbekommen. Danke!
     
    #1
  2. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Hast du denn irgendwelche Magenprobleme - Bauchschmerzen, Völlegefühl oder Sodbrennen nach dem Essen, oder so?

    Falls du keine spürbaren Beschwerden hast, würde ich eher lokal rumdoktern - Hitze Kälte, Massage.
     
    #2
  3. kathpetru

    kathpetru

    Registriert seit:
    1. Nov. 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Blähungen, Völlegefühl und immer wieder Heißhunger auf Carbs sind schon eine ganze Weile ein Problem, aber ich will das jetzt auch nicht darauf projizieren, nur weil es eine mögliche Erklärung sein könnte.
     
    #3
  4. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Was du mal probieren könntest:

    1) Sogenannte "Schwedenkräuter" vor der Mahlzeit, z. B. Iberogast-Tropfen oder das billigere Pendant von dm. Bittere Heilpflanzen regen angeblich die Magensäureproduktion an.
    2) Ein EL Essig in ein Glas Wasser, ebenfalls vor der Mahlzeit. Effekt siehe oben. Kann den Zahnschmelz angreifen, am besten durch einen Strohhalm direkt in den Schlund ziehen.
    3) Falls du (sehr) wenig Salz isst: Salzaufnahme auf 5-10 g pro Tag erhöhen, regt (über Chlorid) angeblich ebenfalls Magentätigkeit an.

    Das sind alles unbelegte Hausmittel, aber immerhin auch wenig risikoreich bzgl. Nebenwirkungen. Wenn es dir noch einigen Tagen keine Besserung bringt (zumindest magentechnisch), hörst du einfach wieder auf.

    Wäre natürlich auch interessant zu wisssen, was du so isst. Falls du wenig KH oder viel Zucker/Weißmehl isst, wäre Heißhunger auf ("gute") carbs eigentlich die "gesunde" Reaktion.
     
    #4
  5. kathpetru

    kathpetru

    Registriert seit:
    1. Nov. 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Werde ich mal ausprobieren, danke!
    Würde behaupten, ich esse normal mit Betonung auf Eiweiß. Viel Obst/Gemüse, Soja (EW-Shake, Joghurt, Milch, Tofu, texturiertes usw), Hülsenfrüchte, Nüsse. Low carb Müsli. Wenn Carbs, dann Brezel, Nudeln, Kartoffeln oder Brei (Hafer, Hirse, Weizen-/Mais-Grieß). Bei Heißhunger alles, was bei 3 nicht auf dem Baum ist. Wobei ich mir den schon über die grundsätzlich wenigen Carbs erklären kann. Zucker gibt es gar nicht, außer auswärts oder in Form von Schokolade. Zum Backen oä nehme ich Erythrit/Xylit. Da hat sich aber auch lange nichts Grundlegendes geändert, sodass es schwierig ist, da eine Quelle für Blähungen/Völlegefühl oder gar Bezug zu Schulterschmerzen herzustellen. Vielleicht gibt's auch schlicht keinen. Keine Ahnung.
     
    #5
  6. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Soja führt bei vielen zu Blähungen!!
     
    #6
  7. kathpetru

    kathpetru

    Registriert seit:
    1. Nov. 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Subjektiv scheinen die Carbs eher zu blähen bzw fühle ich mich danach am vollsten. Trotzdem kann ich da keine Verbindung zur Schulter erkennen. Blähungen weg - Schulter gut? Ist das realistisch?
    Werde ich wohl alle Varianten ausprobieren müssen.
     
    #7
  8. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Ob es deine Schulterprobleme bessert, wenn du deine Verdauungsprobleme in den Griff bekommst, scheint mir hochspekulativ. Aber keine Verdauungsprobleme mehr wäre doch auch ganz gut, oder?

    Ich merke, dass ich es nicht gut vertrage, viel KH zusammen mit viel Protein zu mir zu nehmen (z. B. Haferflocken mit Proteinpulver). Wenn ich den Proteinshake aber eine Stunde vorher schlürfe, habe ich gar keine Probleme.

    Zwar ist das Konzept der Trennkost mittlerweile sehr verrufen, aber die Kombi Protein + viel KH tut meinem Bauch definitiv nicht gut.
     
    #8
  9. kathpetru

    kathpetru

    Registriert seit:
    1. Nov. 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Also glaubst du auch nicht an die Kombi Schulterschmerzen links - Magen? Finde beim googlen auch nur einen Haufen NEMs, die man nehmen soll und natürlich das alte Lied Säure-Basen, woran ich nicht glaube. Daneben auch einen Haufen Ärzte, die nur den Zusammenhang allgemein erwähnen ohne weiteren Input.

    Ich habe eben Essig vor dem Essen getrunken (mit bisschen Apfelsaft und Wasser, sonst zu bäh), paar Schluck EW-Shake und dann gab es Ofengemüse (Zucchini, Aubergine, Paprika) mit einem Rest Rührei aus Natur- und Räuchertofu und Bacon von likemeat, dazu Kräuter(soja)quark, paar eingelegte, getrocknete Tomaten. Keine 20 Min später bin ich meine eigene Biogasanlage. WTF? Da sind es wohl kaum die Carbs. Müsste wohl mal komplett resetten und durchprobieren? Wenn Soja der Übeltäter wäre, hätte ich ein großes Problem (EW -> them gainz!). Den ganzen Tag über keine Probleme (Müsli aus S-Flocken, S-Milch, S-Quark, S-Joghurt, Obst, rohes Gemüse, Hirsebrei mit S-milch und -joghurt, Shake. War ja auch viel Soja, ohne Probleme. Tatsächlich ist es nach dem Abendessen grundsätzlich am dollsten bis nach dem Sport morgens. Dann ist Ruhe bis wieder zum Abend. Was ich esse, variiert nicht sehr und ist auch nix Verrücktes dabei. Kann es an der Menge beim Abendessen liegen?
    War heute bei dm wegen deiner Schwedenkräuter-Empfehlung. Dort gab es von der Eigenmarke nur Kapseln und die auch noch mit Gelatine. Wie heißen die denn genau, die du meinst?
    Danke für deine Mühe!!
     
    #9
  10. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Sorry, die Tropfen sind nicht von der dm-Hausmarke: https://www.dm.de/tetesept-magen-darm-tropfen-p4008491444620.html

    Mach' dir aber nicht zuviel Hoffnung, das ist nur ein schwaches pflanzliches Präparat.

    Bevor du deinen Proteinshake auf den Index setzt, probier' ihn mal getrennt von deinen sonstigen Mahlzeiten aus. Vielleicht rutscht er dann besser.

    Ich komme selbst am besten klar, wenn ich die größten Mahlzeiten morgens/mittags habe, und danach nur noch wenig bis gar nix esse. Aber jeder tickt anders, und irgendwie muss der Essrhythmus ja auch in den Alltag passen.
     
    #10