Rat gesucht: Bei Kniebeugen noch tiefer kommen

Dieses Thema im Forum "Kraftsport" wurde erstellt von Miss Sabaton, 28. Okt. 2015.

  1. Miss Sabaton

    Miss Sabaton

    Registriert seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    14
    Ich bin ein wenig frustriert und bräuchte mal Antwort auf ein paar Fragen.
    Falls der Post hier fehlplatziert ist, sagt Bescheid.

    Ich bin jetzt seit fast 1,5 Jahren dabei, trainiere Regelmäßig, dehne auch fleißig aber irgendwie bin ich grad mit meinen Kniebeugen sehr unglücklich. Ich komm einfach nicht tiefer. Mein Po ist maximal auf Höhe der Knie. Wenn ich tiefer will, geht der Oberkörper sehr weit nach vorne und meine Fersen verlieren Bodenkontakt. Und Knie hinter den Fußspitzen wird dann auch kritisch :/

    Wenn ich nur auf meine bisherige Höhe gehe, krieg ich auch 60 kg gestemmt - ohne Schmerzen, ohne Probleme. Ich komm eben nur komplett runter, wenn ich die Hacken dabei hochgehen lasse.

    Jetzt hab ich letztens aufgeschnappt, dass das reine Dehnungssache sei und manche da einfach mehr Probleme haben als andere. Hat jemand das gleiche Problem (gehabt) und weiß jemand weiter?

    LG
    Miss Sabaton
     
    #1
  2. Miss Sabaton

    Miss Sabaton

    Registriert seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    14
    Und um die Frage vorweg zu nehmen - ja, ich hab den Post zu Kniebeugen und Hüftgelenk gelesen.:thumbsup:

    Trotzdem: wie find ich raus, ob ich noch tiefer kommen kann? Arzt drauf schauen lassen? Oder hab ich Trainings- oder Dehnkniffe übersehen?:O_o:
     
    #2
  3. Ottomane

    Ottomane Moderator Moderator*in

    Registriert seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    361
    Vielzahl an möglichen Ursachen. Ohne Bild, besser Video kann man kaum was zu sagen.
    Bei der Tiefe spielt beispielswesie auch die Oberschenkellänge im Vergleich zum Oberkörper und Unterschenkel eine Rolle bei der Tiefe.

    Allgemein kann man nur sagen: Hantel höher ablegen, Hüfte dehnen, Sprungelenk dehnen, Kniebeugeschuhe und maximale Spannung im Bauch ohne betontes Hohlkreuz.
     
    #3
    conquer_all gefällt das.
  4. Miss Sabaton

    Miss Sabaton

    Registriert seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    14
    Ok. Dann such ich mir noch mal gezielte Dehnübungen raus und werd beim nächsten Mal ein Video machen lassen :/ Mal sehen, ob wir so weiter kommen. Vielleicht geht's auch einfach nicht, aber ich will das nicht so schnell so hinnehmen. :cautious:

    Danke Dir :thumbsup:
     
    #4
  5. Rami

    Rami

    Registriert seit:
    8. Aug. 2015
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    17
    Ich komme bei normalen LH-Kniebeugen auch nicht so tief runter. Bei Frontkniebeugen wäre es sicher leichter, aber die Langhantel auf dem Oberarm ist mir zu unhandlich und schmerzt teilweise. Deshalb übe ich die tiefen Kniebeugen mit der Kettlebell. Aber es hat leider bei den Langhantelkniebeugen noch nicht gereicht, tiefer zu kommen, es sei denn das Gewicht war nicht so hoch. Das ist dann leider wieder nicht so gut fürs Ego. :redface:
     
    #5
  6. Dilaram

    Dilaram

    Registriert seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    32
    Bei mir hat es geholfen mich breiter hinzustellen und die Füße (und Knie!) weiter nach außen zu drehen.

    Edit: dadurch kann ich auch aufrechter bleiben: ich gehe also tendenziell eher zwischen den Beinen nach unten und nicht so sehr nach hinten. Versteht man ungefähr, was ich meine?:O_o:
     
    #6
    xteax und Rami gefällt das.
  7. Obilan

    Obilan

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    83
    Klingt mir auch nach Fußgelenk. Also da mal dehnen, evtl. breiter stehen oder ein paar Gewichtheber Schuhe kaufen. Die helfen wirklich enorm, gerade wenn deine Ferse abhebt.
     
    #7
  8. Miss Sabaton

    Miss Sabaton

    Registriert seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    14
    Also, nach euren Ratschlägen, einer ausgiebigen Suche nach Kniebeugenvideos auf Youtube und etwas Rumprobiere, komme ich zu folgendem Ergebnis:

    Noch breiter gestellt, Füße V-förmig positioniert, erstmal etwas weniger Gewicht und eher zwischen den Beinen runter, als dahinter und bums: Ass to grass oO Das ging ja leichter als gedacht. :smile:

    Ich denke, ich werd an beidem Arbeiten. Zum einen ganz tief mit weniger Gewicht und auch Box-Squaten, schön nach hinten raus. Mal sehen, wies mir damit geht. Danke für die Tipps :wink:
     
    #8
    Fènix und Dilaram gefällt das.
  9. unequipped

    unequipped

    Registriert seit:
    11. Nov. 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ... das übliche Problem halt. --> Fersen ca 2 cm erhöhen (2,5 kg-Scheibe).
    Wer tiefer in das Kniebeugenuniversum eindringen möchte, kommt um die Anschaffung von Gewichtheberschuhen nicht herum.
     
    #9
  10. Jakob

    Jakob

    Registriert seit:
    30. Sep. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    11
    Ich komme zum Beispiel tiefer wenn ich enger stehe...
     
    #10
  11. xteax

    xteax

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    7
    Ich bin knapp 1,90m und hatte trotz guter Beweglichkeit immer das gleiche Problem. Ich empfehle dir auf lowbar umzusteigen oder es zumindest mal auszuprobieren. Hat mir wahnsinnig geholfen, bzgl. der Technik orientiere ich mich sehr stark an Starting Strength.
     
    #11
  12. arnano

    arnano

    Registriert seit:
    4. Nov. 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    18
    Mobility :
     
    #12
    xteax gefällt das.
  13. arnano

    arnano

    Registriert seit:
    4. Nov. 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    18
    achso und Knie müssen auch nicht hinter den Fußspitzen sein. Ist ein Mythos dass die Scherkräfte dann höher sind. Ist ja logisch, dass man dann nach hinten kippt und mit dem Oberkörper nach vorne ausgleichen will.
     
    #13