Rückenschonender Aufbau

Dieses Thema im Forum "Planbesprechung" wurde erstellt von Stefan, 15. Feb. 2016.

  1. Stefan

    Stefan Administrator Admin Teammitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2014
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    35
    Hallihallo,
    hat jemand nen Plan / Übungsempfehlungen / Lesetipps für Aufbau mit angeschlagenem Rücken?
    Kämpfe ja schon seit ner Weile damit (Vorfall L5-S1), und habe inzwischen meine Prioritäten ein wenig verschoben. Muss also nicht zwingend der KDK-Kram drin sein, gerne auch was schwerpunktmässig BB-iges.

    Die Frage die mich primär beschäftigt ist, dass ich ja Rücken und Rumpf stärken soll, ersteren aber gleichzeitig nicht zu stark belasten sollte. Nicht ganz sicher wie das funktionieren soll... bzw. was da zu beachten ist?
    Kriege wohl auch bald Physio, aber weiß nicht wie konkrete Tipps ich da in der Hinsicht kriegen werde.
     
    #1
  2. arnano

    arnano

    Registriert seit:
    4. Nov. 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    18
    Hey.
    Also die Technik sollte 100%ig sitzen und dann kannst du vllt das Gewicht reduzieren, dafür aber die Time under Tension erhöhen. Z.b 4 sek Negativ - 2 sek - Pause und 1sek positiv. Am besten noch viele statische Core-Übungen machen, z.b Plank.
     
    #2
    Stefan gefällt das.
  3. Philipp

    Philipp Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    96
    Bei welchen Übungen bist du denn eingeschränkt, bzw. was geht gar nicht?
     
    #3
  4. Stefan

    Stefan Administrator Admin Teammitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2014
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    35
    Kreuzheben war schon seit langem ein Problem (da trat das auch das erste mal auf), Kniebeugen haben auch teilweise Probleme gemacht.
    Ansonsten "kann" ich das meiste, aber ich würde halt gern präventiv Sachen lieber bleibenlassen die dafür bekannt sind da problematisch zu sein, statt zu warten bis wieder was passiert.
     
    #4