Protein-Shake, trinkbar

Dieses Thema im Forum "Supplemente" wurde erstellt von sara.florentine, 25. Apr. 2017.

  1. sara.florentine

    sara.florentine

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    27
    Hallöchen,

    Auf die Gefahr hin, dass es zu einigen Redundanzen zu anderen Threads kommt.. wollte ich hier mal eure Erfahrungen von trinkbaren Post-Workout Shakes erfahren.

    Im Moment trinke ich gerne den Protein Shake von DM (Sportness DAS gesunde Plus Vegan, Soja/Erbse/Reis, vanille). Das kann man pur genießen und ist mit 6,95 €/300 g bzw. 23.2 €/kg halbwegs erschwinglich.

    Was trinkt ihr so? Gibt es irgendwelche Budget Tipps? Einzige Prämisse: es muss pur als Shake nach dem Training verzehrbar sein ^^ Bin oft zu faul mein vegan blend (natural) mit flavor oder/und Bananen nach dem Training zu blenden, damit es überhaupt irgendwie trinkbar ist.

    Liebe Grüße
    Sara
     
    #1
  2. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    80
    Also morgens nach dem Training gehe ich immer erstmal einkaufen und mache mir früher oder später was zu essen. Das kann auch mal eine Stunde nach dem Training sein bis ich erst was zu mir nehme. Der Leistung bringt das keinen Abbruch bzw. ich baue trotzdem auf. :)

    Wenn ich mich aber mal dazu entschließen sollte einen Shake nach dem Training zu trinken (wenn ich im Anschluss schnell zur Arbeit müsste und einige Zeit nicht zum Essen käme) würde ich wohl einen Shake aus ESN Rice Protein (Cinnamon Rolls) + Sojadrink im Gepack mitnehmen. Das schmeckt ganz gut in der Kombination.
     
    #2
  3. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    #3
    Obilan gefällt das.
  4. NazgShakh

    NazgShakh

    Registriert seit:
    13. Aug. 2015
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    101
    Plantation - Synergy Protein Vanille
    myprotein - Vegan Blend Smooth Chocolate
    Vegjifeel - Schoko oder auch "neutral" mit Stevia

    Bin auch manchmal zu faul, nach dem Training was zu mixen und nehme deswegen einfach fertiges Pulver.

    Wann ist doch völlig egal, ich hab auch schon 10-12 Stunden nach dem Training überhaupt irgendwas kalorisches zu mir genommen. Kein Problem.
     
    #4
    sara.florentine gefällt das.
  5. kathpetru

    kathpetru

    Registriert seit:
    1. Nov. 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Ich nehme Weider (gibt es als Soja und Erbse-Reis-?-Kombi) und Foodspring. Beide leider nicht ganz günstig.
     
    #5
  6. sara.florentine

    sara.florentine

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    27
    Da stimme ich dir absolut zu :-) Wann man das so grob zu sich nimmt, ist egal (s. hierzu: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4125607/pdf/40064_2014_Article_1093.pdf ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3577439/pdf/1550-2783-10-5.pdf ). Bei mir geht es eher um ein Placebo bzw. den Effekt der Belohnung nach dem Training, mit was cremig & süßem. Deshalb auch lieber etwas genießbares & leckeres (wie früher der Whey Shake) nach dem Training, als vegan blend über den Tag verteilt permanent mit Bananen/Äpfeln oder Hafermilch zu blenden. ^^

    Glg
     
    #6
  7. xoxo

    xoxo

    Registriert seit:
    7. Juli 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    8
    In dem Fall muß es ja gar kein Shake sein, es gibt andere Leckereien: Riegel, Kuchen etc, selbstgemachte oder erworbene...

    Prinzipiell ist nach dem Training erst mal Kreatin wichtig, das die Basis. Nach meinem Verständnis würde ich PWO eine Kombi aus Sojagetränk mit Kakao (1/2 Liter genügt) + BCAA (noch besser EAA) bevorzugen, nur vertrage ich Soja so nicht. Proteinpulver ist eine minderwertige Option.
     
    #7
  8. sara.florentine

    sara.florentine

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    27
    Ach, das ist ein bisschen so wie mit Homoöpathie. Ich glaube an die Proteinshakes.. wobei nicht wirklich, aber sie bieten eine hervorragende Möglichkeit um auf die 1.0-1.2 g Protein/KG Körpergewicht zu kommen und mich gleichzeitig damit zu belohnen (im Hinblick auf ein gesamtkalorisches Fenster von 1500 - 1800 kcal in der Diät).

    lg
     
    #8
  9. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Sehe ich anders. Kreatin mag zwar in manchen Fällen sinnvoll sein (speziell bei Max-Kraft-Sportlern) aber die Basis ist es nicht. Ebenso sind BCAA nur sinnvoll, wenn man sonst nicht auf genügend Protein kommt (in der Diät vll). Die Basis stellt sonnst schon eher ein Protein da wenn man zu faul war und oder einfach zu wenig proteinreich gegessen hat.

    Ich denke, dieses Protein bietet die beste Qualität --> https://www.amazon.de/Sunwarrior-Cl...1493280287&sr=8-8&keywords=sunwarrior+protein
     
    #9
    sara.florentine gefällt das.
  10. sara.florentine

    sara.florentine

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    27
    Irgendwelche Tipps, wie man das hochgelobte Sunwarrior etwas günstiger bekommen kann? Konsumiere zum Teil 30-60 g Proteinpulver pro Tag. Das würde sonst pro Tag 3 € für die Proteinzufuhr machen, da esse ich einfacher Linsensmoothies ^^

    Glg
     
    #10
  11. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    #11
  12. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    305
    War das nicht irgendwo im Angebot momentan? Ansonsten nimm halt ein anderes. Peatato fand ich ganz gut und hat ne heftige Wertigkeit :D
     
    #12
  13. sara.florentine

    sara.florentine

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    27
    Ja, gibts auf sunwarriordeutschland für 16,95 € für 500 g.
    Überleg, ob ich nicht einfach mal das geflavour-te Vegan Blend von MyP ausprobieren sollte? Bin halt ein gebranntes Kind vom natural.. das geht nur mit Banane/irgendwelchen additiven, oder zum Backen. ^^

    Wenn da wirklich "Welten" zwischen natrual und Schoki liegen.... ^^
     
    #13
  14. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    305
    Naja, was hast du erwartet? Dass ein Produkt aus Erbsen ohne Geschmacksträger wie Zuckerwatte schmeckt?^^ Also ich finde Schoko gut, dazu habe ich aber auch schon anderes gehört. Wenig Eigengeschmack hast du zB bei Soja, das gibt es auch von vielen Herstellern in vielen Geschmacksrichtungen.
     
    #14
  15. sara.florentine

    sara.florentine

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    27
    Die Wertigkeit bzw. das Aminosäureprofil von Sojaprotein ist so lala... aber mmh, im Hinblick auf den Mengenkonsum wahrscheinlich mehr oder minder vernachlässigbar, wenn ich Leguminosen und co. esse
     
    #15
    Furor Veganicus gefällt das.
  16. xoxo

    xoxo

    Registriert seit:
    7. Juli 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    8
    Kreatin hat eine Menge Vorteile: Ich denke gelesen zu haben (Studie), dass Muskelsynthese erst stattfinden kann, wenn das Kreatin (im Muskel wahrscheinlich) regeneriert ist. Was Sinn machen würde, denn das ATP/KTP-System ist das grundlegendste Element, die Energie ohne die nichts geht.
    Man kann nun warten, bis die Eigenproduktion es zustande bringt oder das ganze per Supplement kräftig anstoßen. Eine weitere Sache ist: Kreatin ist ein Myostatin-Inhibitor (übrigens: genauso das Haupt-Flavonoid im Kakao, das (-)-Epicatechin, d.h. der Kakao wirkt anabol bzw anti-katabol); und Vieles mehr.

    Warum ich glaube, dass eine Kombi aus wenig (komplettem) Protein und BCAA (besser EAA) vorteilhaft ist: Der Körper braucht hauptsächlich essentielle Aminosäuren, die nicht-essentiellen Aminos machen hauptsächlich metabolischen Abfall. Der spezifisch hohe (optimale) Proteinbedarf bei z.B. BB basiert (wohl) auf dem Bedarf an Leucin: für die maximale Proteinsynthese bedarf es 1,8-2,5 g Leucin per Einnahme. Und das etwa alle drei Stunden, um das ganze nahtlos am laufen zu halten. Das kann man nun mit z.B. >30 g Sojaprotein (Pulver etc) (->evtl. a pain in the ass) oder (m.E. bequemer) mit geringen Mengen Leucin, BCAA oder EAA, plus ein wenig komplettes Protein, bewerkstelligen, und hat dann weniger metabolischen Müll, keine Probleme im Verdauungssystem wg. unvollständiger Aufnahme, und muß nicht den hohen Proteinmengen hinterher hecheln etc. Auch ist die bio. Wertigkeit von Proteinpulvern geringer, als die der Ausgangssubstanzen (z.B. Sojaprotein Isolat < Sojagetränk), die Aufnahme noch dazu unvollständig. Noch schlechter sieht es da aus bei so Ölpresskuchen-Pulvern (z.B. "Hanfprotein" etc, von den dort weitgehend unbrauchbaren Rest-Fettsäuren noch abgesehen), aufgrund des hohen Balaststoffanteils etc. Die Aufnahme von (freien) Aminosäuren dagegen ist vollständig.
    Jedenfalls habe ich vor, meine o.g. These(n) demnächst mal zu testen. :D
     
    #16
    Zuletzt bearbeitet: 27. Apr. 2017
  17. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    305
    Ich glaube, du überschätzt winzige Nebeneffekte und unterschätzt die wichtigen Haupteffekte
     
    #17
  18. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    305
    Cool, vielleicht hast du dann in ein paar Monaten wenigstens ein Anekdotenargument :P
     
    #18
  19. xoxo

    xoxo

    Registriert seit:
    7. Juli 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    8
    Darum werde ich den Test machen. Habe nämlich beslossen, keine Proteinpulver mehr zu kaufen, nur mehr Aminos. Und aus Nahrung kommt bei mir i.d.R. nicht viel Protein zusammen.
     
    #19
  20. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    305
    Dann ist dein Versuchsansatz ja aus vielen Gründen ungeeignet. Du vergleichst dann ja low protein mit low protein+Aminos. Iss doch einfach mehr Protein übers normale Futter :)
     
    #20