Personal Trainer

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Forest Pump, 26. Feb. 2017.

  1. Forest Pump

    Forest Pump

    Registriert seit:
    5. Aug. 2016
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    5
    Hallo.
    Eine Frage beschäftigt mich seit längerem und ich finde dazu leider nirgends Infos.
    Kann man als selbstständiger Personal Trainer eigentlich überall arbeiten?
    Also kann ein PT in jeder Fitessstudio-kette seine Kunden trainieren?
    Kann da der Studiobetreiber was dagegen haben oder dagegen unternehmen?
    Schließlich haben die meistens ihre hauseigenen Trainer und sie könnten sagen, sie wollen nicht, dass man ihnen die Kunden wegschnappt.
    Andererseits, wie können sie es jemandem verbieten, der selbst Mitglied ist oder eine Tageskarte hat, jemand anderen privat zu trainieren?
    Kann mich da mal jemand aufklären?
    Danke
     
    #1
  2. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    302
    Soweit ich weiß musst du das mit dem Studio abklären.
     
    #2
  3. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Wenn du jemaneden privat trainierst, kann denen das egal sein. Kann dir je niemand verbieten, deinen Freunden was zu zeigen.
    Bist du allerdings ein richtiger PT und machst das ganze geschäftsmäßig, sieht es wieder anders aus. Da brauchst du dann trotzdem einen Vertrag mit dem jeweiligen Studio, soweit ich weiß
     
    #3
  4. Forest Pump

    Forest Pump

    Registriert seit:
    5. Aug. 2016
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    5
    Mit privat meinte ich >nicht angestellt<, also dass man eben selbstständig arbeitet.
    Habe bei der Studiokette angefragt und die haben geantwortet, dass es nicht gestattet ist.
    Ich frage mich dann halt, wo man als selbstständiger Personal Trainer überhaupt arbeiten kann.
     
    #4
    Zuletzt bearbeitet: 27. Feb. 2017
  5. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    302
    Als Angestellter bei Studios oder wenn ihr euch absprecht. Bei kleinen Studios kann man vielleicht was deichseln, bei Ketten eher nicht.
     
    #5
  6. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Schon klar, aber es ist halt noch ein Unterschied zwischen gewerblich und privat. Sie werden dir nicht gestatten, in ihrem Studio gegen Bezahlung andere Leute zu trainieren und beraten, da sie dafür eigenes Personal haben, deren Autorität und "Nutzen" dadurch ja auch beeinträchtigt wird. Und für Beratungen durch das Personal zahlen die Kunden ja ihre Beiträge und das Studio das Gehalt.

    Musst dir halt ein Studio suchen, mit dem du einen entsprechenden Vertrag schließen kannst. Oder ein YouTube Businiess starten :roflmao:
     
    #6
    illith gefällt das.
  7. Forest Pump

    Forest Pump

    Registriert seit:
    5. Aug. 2016
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    5
    Was für eine Art Vertrag könnte das sein?
    Dann wird man ja wieder ein Angestellter und ist nicht mehr selbstständig.
     
    #7
  8. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    80
    In unserem McFit hat jemand öfter Personal Training gegeben und auch ab und an nach Gesprächen mit Leuten Visitenkarten überreicht. Keine Ahnung ob er eine Genehmigung hatte, prozental etwas abdrücken musste oder man ihn einfach gewähren ließ.
     
    #8
  9. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Ich kenne das nur aus dem Tattoobereich. Ein Freund hat sich jetzt auch selbstständig gemacht, und einen Platz in einem Studio. Er drückt da prozentual etwas an den Inhaber ab, kauft seine eigenen Materialien, setzt seine Preise selbst fest, und zahtl (wenn ich mich nicht täusche), auch einen Anteil an der Ladenmiete.
    Keine Ahnung, ob so ein Modell auch im PT anwendbar ist. Am einfachsten wäre da ein eigenes gym...
     
    #9
  10. Forest Pump

    Forest Pump

    Registriert seit:
    5. Aug. 2016
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    5
    Ein eigenes gym will ich garantiert nicht aufmachen.
    Hab mir das eigentlich so vorgestellt, dass ich Leute überall trainieren kann.
    In dem gym wo sie angemeldet sind (und ich auch), bei ihnen zuhause, Im Wald usw.
    Naja ist wohl eine Illusion.
     
    #10
  11. dness

    dness

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    80
    Musst du dich mal mit den Betreibern der Gyms absprechen ob das geht bzw. zu welchen Konditionen. Immerhin besteht ja auch die Möglichkeit, dass du dem Gym neue Kunden bringst wenn sie vorher nirgends waren.
     
    #11
  12. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Also ich würde es einfach nicht an die große Glocke hängen. Wenn du z.B. in einem McFit, Fitinn usw.. selbst Mitglied bist, dann geh dort einfach mit deinem Kunden hin (er soll dort halt ein Probetraining machen) und trainiere ihn einfach. Nach außen kann das so aussehen, als würdest du einfach deinen Kumpel, deine Tante usw.. trainieren. Muss ja niemand sehen, dass du dafür Geld nimmst ;-)
     
    #12
  13. illith

    illith Administrator Admin Moderator*in

    Registriert seit:
    20. Sep. 2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    160
    ich wollts grade sagen^^
    oder halt wie freelancer in anderen bereichen. (oder im puff)

    grade in den discount-gyms gibts doch kaum beratung, betreuung oder irgendwas, oder? und wenn man denen das entsprechend schmackhaft macht, dass man ja extern werbung macht und die leute dann exklusiv in den einen laden schleppt... hängt aber vermutlich sehr vom jeweiligen studio-leiter ab.
    undercover professionell coachen dachte ich auch erst - könnte aber heikel werden, weil man ja eben auch werbung machen will/muss und das dann leicht rauskommen kann.
     
    #13
  14. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Die grossen Ketten die selbst Trainerstunden verkaufen wollen, werden das nicht mögen. Liegt auf der Hand. Die wollen auch nicht, dass du mit einem Bauchladen Proteinriegel und Shakes verkaufst:biggrin:
    Ich habe aber auch schon Leute trainieren sehen, wo objektiv eine Art Trainer Schülerbeziehung war. Wer will das aber hinterfragen, wenn beide dies abstreiten?
    Suche dir lieber kleine Clubs und Pumperstuben, wenn der Besitzer wenig interesse an Suppverkauf und Firlefanz hat, sind die Chancen gut, dass es ihm egal ist.
     
    #14
  15. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    In Zeiten von "functional training", BWE, crossfit & co. stellt sich doch schon fast die Frage, wofür du überhaupt ein Studio brauchst?

    Die Mehrheit deiner Zielgruppe hat bestimmt das vorrangige Ziel abzunehmen und "fit" zu werden, und dazu könntest du dich mit minimalen Anfangsinvestitionen völlig unabhängig von Dritten machen, und bräuchtest deinen Lohn dann auch nicht teilen.

    Es gibt doch jede Menge Abnehmshows etc. im TV - was ich da so von personal trainern sehe scheint vor allem auf dieser Schiene zu laufen.
     
    #15
  16. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Sehe ich wie HV, die Leute die ein Personal Trainer suchrn wollen doch eher Zuhause (Businessleute ohne Zeit) oder im Freien was machen.
    In ein Studio zuuufahren mit einem externen Trainer ist irgendwie....ungewöhnlich.
     
    #16
  17. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    302
    Um mal Markus Rühl sinngemäß zu zitieren: Auf dem Niveau kann man auch ein paar Purzelbäume am Tag machen, dafür braucht man kein PT.
    Gorilla: es ist mir schleierhaft, wieso du glaubst, das beurteilen zu können. Du trainierst doch eh nicht in Studios?
     
    #17
  18. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Ich trainiere seit 1987 (damals gab es noch Ost und West, Rocky und Rambo:roflmao: usw) und habe schon zig Studios von innen gesehen und dabei die ganze Palette. Von der Hardcore Fixer Stube bis zum Wellness Club indem Schwitzen unerwünscht ist:biggrin:

    Ich trainiere ab und zu in einem Club wo ich kostenfrei hingehen kann. Mein Haupttraining ist aber aktuell wirklich BWE.
     
    #18
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2017
  19. Obilan

    Obilan

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    83
    Das mit dem selbstständig ist auch so eine Sache. Die festen Trainer bei uns sind auch selbstständig und müssen deshalb mindestens in 2 Studios arbeiten. Ich vermute ja eher Scheinselbstständigkeit um Geld zu sparen.
     
    #19
  20. Fussel

    Fussel

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    23
    Wahrscheinlich eher, weil sie sonst mit den Kosten nicht hinkommen. Du weißt, was ein Selbstständiger im Monat allein für Versicherungen und Altersvorsorge raushaut? Davon könnte ein Angestellter einen Monat wohnen und essen.
    Der Einkommenssteuersatz ist immer höher als der Lohnsteuersatz, die Abgabenlast ist viel höher und vom erhöhten Verwaltungsaufwand fangen wir gar nicht erst an. Die meisten Menschen werden von ihren Firmen in die Selbstständigkeit gedrängt (Putzkraftvermittlungen, Paketfahrer etc.), damit diese sich die Sozialabgaben sparen können und mehr Hebel haben.

    Warum sollte man mit einer Scheinselbstständigkeit Geld sparen?
     
    #20