Der Dr. Jacobs Weg des genussvollen Verzichts

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von upgrade, 10. Apr. 2017.

  1. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    #1
  2. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Hu - den Namen kannte ich ja bis jetzt gar nicht?! Zuerst dachte ich: Bestimmt wieder so ein alternativmedizinischer Humbug, aber wenn Prof. Leitzmann das Vorwort schreibt, sagt das genug.

    Der hohe Preis schreckt mich ab, und praktische Empfehlungen scheint nur das letzte Kapitel zu enthalten. Das wäre was, um es in der lokalen Buchhandlung auf Ansicht zu bestellen - andernfalls wäre mir das Risiko zu groß, mich durch einen Riesenberg an Theorie zu fressen, um am Ende bei altbekannten Empfehlungen rauszukommen, die auf einen Bierdeckel passen.

    Danke für den Tipp, behalte ich auf dem Schirm!
     
    #2
  3. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    #3
  4. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Das Ebook ist nur halb so teuer ;-)

    Vom Inhalt her dürfte es echt genial sein. Beinhaltet 1400 Studien.
     
    #4
  5. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Puh, der Kerl macht Eindruck! Das Buch sitzt auf meiner wish list - aber direkt zuschlagen werde ich nicht.
     
    #5
  6. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Dr. Jacobs hat eine englische "Leseprobe" aus dem Buch ins Netz gestellt - macht den Kauf eigentlich überflüssig: http://www.drjacobsweg.eu/wp-content/uploads/2017/01/Dr-Jacobs-Way-1-3-and-12.pdf

    Denn am Ende ist Kap. 12 in Gänze inkludiert. Hab es überflogen, hier meine Eindrücke:
    - Inhaltlich gibt es wenig auszusetzen, geht im wesentlichen konform mit anderen gängigen veganen Ernährungsystemen, viele "old news"
    - Präsentation verbesserungswürdig: trocken geschrieben, sehr ausufernd, Englisch an manchen Stellen etwas wackelig (liegt wohl am Übersetzer und nicht am Autor)
    - bestimmt gibt es in Details viel Neues zu entdecken (speziell Säure-Basen-Kost, Redox-Balance), aber fürs genaue Lesen kriege ich mich gerade nicht motiviert

    PS: Auf S. 100 ff. gibt es eine Ernährungspyramide, die der von Fuhrman sehr ähnelt. auch hier bildet Obst und Gemüse die unterste Stufe, aber das bezieht sich auf Volumen, und nicht kcal. Auf den Folgeseiten wird dann gezeigt, dass man die Anteile auf den Ist-Stand passend maßschneidern sollte - was bei guter Gesundheit dann doch wieder auf starch-based rauslaufen könnte.

    Unter dem Strich kommt mir sein System eigentlich wie die bekannten US-amerikanischen Vorbilder vor, Unterschiede gibt es höchstens im Detail.
     
    #6
    Zuletzt bearbeitet: 11. Apr. 2017
  7. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Ob man von einer Leseprobe aufs komplette Buch schließen kann ist halt fraglich. Ich habe halt schon öfters gehört, dass es wohl 2 empfehlenswerte Bücher punkto veganer Ernährung gibt und das ist zum einen dieses hier und zum anderen das How not to die. Der Rest dürfte wohl eher schlecht sein ;-)
     
    #7
  8. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Hier ein recht aktuelles Video vom Doc Jacobs.

    Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen hier ;-)

     
    #8
  9. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Sehr interessant, danke dafür.
    Allerdings wenn ich sehe, was Herr Jacobs so alles in seinem Shop verkauft, von Basenpulver bis Probiotischen Mittelchen hinterlässt er bei mir keinen so guten Eindruck mehr.
     
    #9
    illith gefällt das.
  10. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Es will wohl jeder irgendwie sein Gehalt aufbessern durch unwissende Leute..

    Dr. Greger ist mir darum von allen veganen Ärzten am liebsten. Der spendet sogar 100% vom Erlös seines Buches wenn ich mich nicht irre.
     
    #10
    gorilla gefällt das.
  11. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Ja, da muss ich Mcdougall mal loben. Bis auf seine Bücher, Dvd und nen paar Tshirts, will er kein Snakeoil verkaufen. Neal Barnard gehört auch hierzu.
     
    #11