Deadlift Technik Check

Dieses Thema im Forum "Kraftsport" wurde erstellt von Fènix, 17. Apr. 2016.

  1. Fènix

    Fènix

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    85
    Huhu, es wäre super wenn mal jmd. wieder über meine Kreuzhebetechnik drübergucken könnte.
    :biggrin:
    Würde gerne demnächst mal wieder ausmaxen und wissen ob alles passt und was noch optimierbar wäre.

    Einmal 90kg,


    einmal 100kg.
     
    #1
  2. Obilan

    Obilan

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    83
    Sieht solide aus für mich.
    Allerdings rate ich dir den Kopf neutral auszurichten, sprich eher vor dir auf den Boden gucken anstatt Kopf in den Nacken.
    Im zweiten Video hast du am Ende auch rüber geguckt als die Leute reinkamen, mach das bloß nicht, da zerrt man sich ganz schnell was.
     
    #2
    Fènix gefällt das.
  3. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Ich finde, du hast etwas wenig Bewegung in den Beinen, das sind ja fast stiff leg dead lifts. Keine Ahnung, ob das bei mir besser aussieht :D aber versuch ruhig mal, in die Hocke zu gehen
     
    #3
    Fènix gefällt das.
  4. diesel_im_tank

    diesel_im_tank

    Registriert seit:
    3. Apr. 2016
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    13
    Ich seh es jetzt nicht richtig, aber berührst du mit der Stange den Boden? Es sieht so aus als würdest du touch and go ohne touch machen. Vielleicht mal mit deadstop probieren, weil die Technik bei touch and go nach ein paar Wiederholungen leidet. Kopf in Verlängerung zur Wirbelsäule und mehr aus den Beinen arbeiten wie vorher schon gesagt. Ansonsten Rücken und Schultern sehn gut aus. Brust ist auch schön rausgestreckt. Man könnte jetzt noch etwas mimimi machen, dass der lock-out etwas dynamischer sein könnte. Dafür ist der lock-out nicht so furchtbar überstreckt wie bei den meisten :)
     
    #4
    Fènix gefällt das.
  5. xteax

    xteax

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    7
    Was alle vor mir gesagt haben +1.
    Was du auf jeden Fall ändern solltest ist der Abstand von Stange zu Schienbein. Wenn du ziehst geht die Stange bei dir von den Beinen weg, damit verlagert sich der Schwerpunkt etc. Es deutet aber auch darauf hin, dass deine Lats und hinteren Schultern nicht richtig angespannt sind. Bei höherem Gewicht wird der Rundrück daraus. Deutlich wird das beim 2. Video, da hängen deine Schultern nur noch nach vorne und die Stange ist nicht mehr über dem Mittelpunkt des Körpers. Es ist schwer zu erkennen, aber ich glaube du stehst auch zu breit.
    Das mit der Bewegung in den Beinen finde ich okay, du betonst die Hamstrings mehr, was beim Deadliften auch Sinn macht. Die Gluts trainierst du ja beim Beugen (vermute ich jetzt mal).
     
    #5
    Fènix gefällt das.
  6. Fènix

    Fènix

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    85
    Danke für die Tipps, das hat mir schon mal viel gebracht!
    Und ja, ich lege kurz ab was man auch hört, aber wie lange muss es denn liegen?^^.
    Wird dann vermutlich als "touch and go" zählen.
    Auch mehr auf die Schulter/Latspannung zu achten ist ein super Tipp mir das bewusster zu machen!
    Auf die gerade Linie beim Hochheben achte ich, oder dachte das zumindest, aber da mir das Problem aufgeschürfter Schienbeine unbekannt ist, ist da vermutlich noch was zuviel Bewegung nach vorne.
    Den Kopf neutral zu halten macht mir aber echt noch Probleme, das ist jetzt "so drin". Hilft wohl nix als zigtausendmal mit niedrigerem Gewicht zu arbeiten und mich echt darauf zu besinnen.

    Da es hier vermutlich mehr sehen hänge ich einfach mal meine Frontkniebeuge dran:
    Am Buttwink/dessen Vermeidung arbeite ich und auch daran die Unterarme möglichst waagerecht zu halten.
    Und ja, ich gucke manchmal zur Seite, echt blöde Angewohnheit - und wäre mir ohne die Videos so nie aufgefallen. Jetzt schreibe ich es mir nochmal extra hinter die Ohren!
     
    #6
  7. Obilan

    Obilan

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    83
    Die Hantel legst du halt ab, so dass sie komplett zur Ruhe kommt.
    Je nachdem wie gut deine Technik/Spannung ist kannst du gleich weiter ziehen oder machst halt das Setup neu. Sprich in Position bringen Spannung aufbauen usw.

    Mit dem neutralen Hals ist es eigentlich recht einfach, such dir einen Punkt vor dir auf dem Boden und da guckst du die ganze Zeit hin.

    Dein Video ist leider auf Privat gestellt.
     
    #7
  8. diesel_im_tank

    diesel_im_tank

    Registriert seit:
    3. Apr. 2016
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    13
    Ich stell mal eine kontroverse These in den Raum: Is der Buttwink wirklich so gefährlich?
    Dazu gibt es mittlerweile absolut unterschiedliche Meinungen. Ich kann machen was ich will, ich hab immer einen kleinen Buttwink drin.
    Und ja Video is privat.

    touch and go, is wie du es machst kurz ablegen und dann halt go :) Bei deadstop legt man die Hantel wirklich ab und baut das setup nochmal richtig auf. Hilft mir aufjedenfall bei schweren Sätzen extrem die Technik sauber zu halten.
     
    #8
  9. Ottomane

    Ottomane Moderator Moderator*in

    Registriert seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    361
    Ja.

    Du musst unterscheiden zwischen dem echten Buttwink und dem was aussieht wie ein Buttwink wegen der Kleidung. Der "kleine" Buttwink ist in der Regel Kleidung.
    Der echte Buttwink führt zum Einrollen der unteren Wirbelsäule und verursacht da erhöhte Scherspannungskräfte. Genau so als würde man versuchen wollen seine Bandscheiben aus der Wirbelsäule zu quetschen. Weiter müssen die Rückenstrecker im unteren Rücken nun erheblich mehr Spannung aushalten. Zusätzlich führt es zum Verlust der Gesamtspannung, was die ganze Ausführung in Leidenschaft zieht.

    Mit Gewicht sollte man möglichst keinen Buttwink haben, spätestens sobald die Gewichte schwerer werden.
     
    #9
    diesel_im_tank und Obilan gefällt das.
  10. Fènix

    Fènix

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    85
    Ups, habs umgestellt, jetzt sollte es gehen.
     
    #10
  11. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Laut Theorie ist dein Gürtel zu schmal. Baut keinen Druck über die gesamte Bauchpartie auf, und sowas. Ob man das in der Praxis merkt, kann ich nciht beurteilen, hatte nie einen schmalen Gürtel. Und ob das Auswirkungen auf Dinge wie den buttwink hat, müssen auch andere beurteilen. Aber möglicherweise ist es schonmal ein Ansatz, es mal mit einem breiteren zu versuchen.
     
    #11
  12. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    302
    Erstmal ohne Gürtel lernen, würde ich sagen, Oakheart
     
    #12
  13. Fènix

    Fènix

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    85
    Oh, das ist kein Gürtel, bzw. ist das nur eine Handy-Joggingtasche.
     
    #13
  14. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Upps. Habe ich nicht erkannt. Dann habe ich nichts gesagt :)
     
    #14
    Fènix gefällt das.
  15. xteax

    xteax

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    7
    Es macht einen wahnsinnis Unterschied, ob der Gürtel vorne schmaler ist oder nicht. Ich merke das gerade beim Squaten extrem, dass durch der Druck bei, für mich, hohen Gewichten, alles an der Seite vorbei gequetscht wird und ich dadurch Schmerzen bekomme.

    Zu den Beugen würde ich sagen, als Jünger von SS, dass du nicht vertikal genug bist. Die Stange ist nicht über den Mittelfuß, sondern weiter vorne. das verändert den Hebel. Wobei sich mir der Sinn von Frontkniebeugen und dem damit verbundenen Lernaufwand eh nie erklärt hat. Also zumindest bei Freizeitsportlern.
     
    #15
    Fènix gefällt das.
  16. NazgShakh

    NazgShakh

    Registriert seit:
    13. Aug. 2015
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    101
    Macht z. B. Sinn, wenn man sich verhoben hat und trotzdem beinpressen- und beinstreckerfrei seine Quadrizeps trainieren möchte ;-) Durch die relativ aufrechte Position des Rückens während der gesamten Durchführung entsteht überhaupt kein Schmerz ;-)
     
    #16
    xteax gefällt das.