Core Strength

Dieses Thema im Forum "Kraftsport" wurde erstellt von xteax, 3. Apr. 2016.

  1. xteax

    xteax

    Registriert seit:
    22. Aug. 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    7
    Ich würde mir gern ein paar Meinungen einholen, da ich mir selbst unsicher bin und auf viel Erfahrung hoffe.
    Wie haltet ihr das mit der Core Strength, glaubt ihr, dass sie sich bei den normalen Grundübungen zwangsläufig mitentwickelt oder sollte man spezifische Übungen, also isoliertes Bauchmuskeltraining oder Rückenstrecker dazu nehmen?
    Ich frage aus dem Grund, weil ich denke, ich bin bei den Deadlifts an einem Punkt, wo ich das Gewicht zwar hochbekomme, aber immer wieder im Core versage, bzw. dadurch die Form schlecht wird. Bis jetzt hatte ich immer da Gefühl, dass eine Isolation wenig Sinn macht, da die Kraftkette stimmen muss und die sich eben bei einer Isolation nicht entwickelt.

    Eure Meinungen?!

    Ich habe es nebenbei seit 2 Einheiten mit Fullcontact Twists versucht und empfinde sie sowohl fürs Krafttraining, als auch für den Kampfsport als sehr gewinnbringend.
     
    #1
  2. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Schaden kann es jedenfalls nicht, das extra zu trainieren. Soweit ich da im Bilde bin, hast du aber mehr von so Dingen wie Planks, wobei die tiefe Muskulatur angesprochen wird, was dann deine Stabilität erhöht. Ich persönlich halte es so, dass ich in je einer Einheit pro Woche Planks mache, einmal Beinheben und einmal Crunches, plus, wenn ich Bock habe, ins tägliche Dehnprogramm nochmal Planks einbaue. Ob das was bringt, kann ich dir in ein paar Wochen sagen.
     
    #2
  3. Alex

    Alex Administrator Admin Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    138
    Beim DL im Training kommt es nicht auf das "hochkommen" an. Irgendwie muss man ja versagen, wenn das Gewicht zu schwer wird, und bei Dir ist es anscheinend der "core" - Du meinst wahrscheinlich, dass sich der Rücken rundet? Ich würde 1.) mich voll darauf konzentrieren, den Rücken gerade zu halten und die abs volle Lotte kontrahieren. Und wenn dass nicht ausreicht, 2.), das gewicht etwas reduzieren und mich wieder hocharbeiten.
    Im Wettkampf ist es ne andere Frage, aber Du willst Dir keine schlechte Form antrainieren, weil eine Muskelgruppe zu schwach ist.

    Für/ die BAuchmuskeln finde ich planks ganz gut, aber noch besser, Du hängst Dich an ne Klimmzugstange und versuchst, Deinen Körper gestreckt in die Parallele zu bringen. Oder gute alte Situps. Oder oder. Aber nicht zuviel, Korrekte Beugen etc. trainieren den Rumpf schon ganz ordentlich.
     
    #3
  4. Forest Pump

    Forest Pump

    Registriert seit:
    5. Aug. 2016
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    5
    so viel wie möglich! core values!
    dachte früher auch dass es nicht nötig ist, und ich hasse speziel bauchtraining immer noch, aber es hilft enorm.
     
    #4
  5. illith

    illith Administrator Admin Moderator*in

    Registriert seit:
    20. Sep. 2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    160
    meine lieblings-coreübung sind woodchoppers am kabelzug :inlove:
    ich kann spüren, wie ich die beiden geraden bauchmuskeln dabei gegeneinander verschieben :biggrin:
    rückenstrecker hat man bei deadlifts und vor allem romanian DLs schon genug mit drin, würde ich vermuten?
    planks sollte ich machen, hasse ich aber -.- dragonflag-progressions sind auch noch toll. :geek:
     
    #5
  6. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Planks in allen Variationen sind schon sehr bereichernd! Würde ich aus gesundheitlicher Sicht für die Haltung alleine schon fast täglich einbauen. Jede Position ca für eine Minute halten und wenn man stärker wird einfach eine "Stütze" (ein Arm oder Bein) wegnehmen und dadurch das Ganze schwieriger gestalten. Im Buch: Body Basics vom Christian Zippel wird darauf gut eingegangen ;-)
     
    #6