Burpee rival: Enter the Prunge!

Dieses Thema im Forum "Bodybuilding" wurde erstellt von human vegetable, 8. Juli 2017.

  1. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    195
    Der Burpee ist als Ganzkörperübung berühmt und berüchtigt, der nicht nur die meisten Muskelgruppen des Körpers anspricht (insbesondere wenn noch ein Klimmzug oder Kreuzheben mit reingenommen wird), sondern sich auch fürs Kreislauftraining eignet.

    Nick Nilsson hat sich jetzt etwas ähnliches ausgedacht, den "Prunge" (Kunstwort aus Pushup, Row, Lunge).


    Habe es noch nicht probiert - bin mal gespannt. Dass hier keine explosive Komponente drin steckt, back/posterior chain stärker involviert sind, und Unterkörper/Rumpf unilateral angesprochen werden, passt mir gut. Aber die Transition zum Row sieht für mich risikoreich aus - da kann man sich bestimmt leicht das Kreuz ausrenken. Immerhin lässt sich die ganze Übung langsam und mit Kontrolle ausführen, werde also erstmal mit einer superslow Variante einsteigen.

    Allerdings sitzt die Übung (wie Burpees auch) für mich zu sehr "zwischen den Stühlen": Wenn es um Krafttraining geht, sind Übungen, die sich auf weniger Körperpartien fokussieren und besser skalieren lassen, effektiver. Und wenn es um HIIT cardio geht, ist die Überschneidung mit parallel dazu durchgeführtem Krafttraining so groß dass es schnell zu Übertraining kommen kann.

    Also mehr etwas für Gelegenheiten, wo man mit einem absoluten zeitlichen und ausrüstungstechnischen Minimum möglichst viel erreichen will, im Urlaub oder so (wobei man sich da auch gleich einen strategical lay-off gönnen könnte, bringt langfristig vermutlich mehr).

    Deswegen: Selbst wenn die Übung was taugt, sehe ich im Moment noch keinen Platz für sie in meinem Trainingsplan.

    NACHTRAG nach Test: Um den Übergang zum Row einigermaßen sicher hinzubekommen, muss ich die Hanteln höher ablegen (zwei niedrige Schemel). Der "Row" ist ziemlich bastardisiert und hat keine gute Kraftkurve - mag sein, dass die Bewegung das HK-System beansprucht, aber den Rücken trainiert sie kaum. Unterdem Strich eine Übung, die zwar vieles irgendwie versucht, aber mit dem meisten auf niedrigem Level scheitert. Schade, dann doch lieber Burpees, oder Variationen davon.



    Oder man baut sich seinen Zirkel aus konventionelleren BWEs zusammen - am Ende vermutlich die beste Lösung.
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2017
    upgrade gefällt das.
  2. Wowa Bulinko

    Wowa Bulinko

    Registriert seit:
    6. Jan. 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Burpee ist halt eine absolute Benchmark Übung bei allen HIT-Systemen. Klar... für Masseaufbau ungeeignet aber sehr effektiv für Kraftausdauer und dadurch auch ideal wenn man abnehmen will.:smile:
     
    #2