Boosting the poverty bench

Dieses Thema im Forum "Kraftsport" wurde erstellt von Furor Veganicus, 8. Jan. 2017.

  1. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    299
    Ein ernstes Thema zu später Stunde: Ich war grade im alten Forum und hab meinen Trainingslog angeschaut. Ergebnis: Ich war vor ziemlich genau zwei Jahren nur minimal schwächer auf der Bank als jetzt. Dafür habe ich da 20kg weniger gewogen.
    Vor 2,5 Jahren, mit 17(!!!!) habe ich um einiges mehr aus der Schulter gedrückt. Optisch sah der Oberkörper da echt nach mehr aus. Was stetig gewachsen ist, ist der Rumpf und vielleicht noch der Unterkörper. Meine Hebeleistung nervt mich, meine Beuge kotzt mich an, aber mein Oberkörper allgemein und die Bank als Wettkampfdisziplin sowieso sind einfach unbestreitbar ein erbärmlicher Schandfleck. Dazu sollte man wohl sagen, dass ich 2014 noch ziemlich bodybuildingmäßig trainiert habe (und ein krasser Ernährungsnazi war). Inzwischen ist oft mal vielleicht zu wenig Volumen da. Ich habe mich häufig verletzt und war noch häufiger krank, weil ich mich überlastet habe. Ich habe also irgendwie zu wenig und doch zu viel gemacht. Beuge und Heben litten natürlich auch unter den Pausen, aber ich war vor jeder weiteren Pause insgesamt eher stärker als vor der Pause davor, es ging also stockend doch immer noch nach oben.
    Auch wenn ich durchaus weiß, dass ich einiges suboptimal mache und ehrlicher mit mir selbst arbeiten muss - zwei Jahre überhaupt kein Fortschritt bzw sogar Abnahme der Relativleistung überraschen mich jetzt doch.
    Kann vielleicht einer der besseren Drücker oder jemand, der sich mit dem Problem auskennt, etwas beisteuern? Einfach wieder Volumen rauf und Gewichte runter? Wieder Schlaf und Essen tracken? Wieder *schauder* Cardio? :D Mal mit einem festen Plan trainieren und das nicht alle paar Wochen verwerfen?^^

    Ich merke schon beim Schreiben, eigentlich weiß ich durchaus, was ich tun muss. Ich bin einfach nur ein faules Stück Scheisse.
    Egal, ich lass das alles mal so stehen, vielleicht hat ja trotzdem jemand einen Tipp :D
     
    #1
  2. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    299
    Das verbinde ich mit einem Vorsatz für 2017: Ich will mich mal an meine Vorsätze halten, die ich mir immer wieder mache und dann doch bald lasse...
     
    #2
  3. purified

    purified

    Registriert seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    42
    Ich schließe mich dem an. Hab schlauerweise auch Anfang Januar mal nach meinen alten Werten geschaut.
    Aber ich kann es auf's Alter schieben. Nicht. :cry

    Ich track auch Schlaf und versuch mal etwas schlauer an verschiedene Sachen ranzugehen.

    Bank geht bei mir nur voran, wenn ich die häufiger trainiere (mit abwechselndem Schema - BBB oder Singles).
     
    #3
  4. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    122
    Same here. Vor etwa zwei Jahren mit 10kg weniger auf den Rippen 10-15kg mehr gedrückt. Bei ziemlich geringer Kalorienaufnahme (3500kcal tgl).
    Arbeite momentan auch an einen festen Schlaf- und auch Tagesrhythmus, und schalte meine Ernährung mal etwas weniger auf "Vollwert" (weißer Reis statt braunem, Qunioa, Bulgur, etc, auch weniger).
    Hatte dir gegenüber ja schonmal erwähnt, dass ich 5x5 als eines der zielführendsten Programme in der Richtung halte (da es bei mir am besten funktioniert hat). Da bin ich leider momentan auch wieder an meiner Grenze.
    Ich glaube, es liegt ganz oft an Kleinigkeiten. Ich habe zB meine Schulter tatsächlich nach hinten gezogen, anstatt die hintere Kette anzuspannen, und so natürlich viel mehr in der Dehnung gearbeitet, was zu weniger Leistung führen dürfte. Glaube, da muss man mal ganz auf Null schalten und ganz genau auf sich achten.
    Ansonsten habe ich mal einen Artikel gelesen (glaube, das war auf powerliftingtowin), in dem stand, man solle pro kg Körpergewicht 50kcal essen (bei 90kg also 4500kcal), mit einer Verteilung von 3g Protein und 5g Carbs, um seine Bank in einem kurzen Zeitraum zu verbessern. Halte davon allerdings nichts...
     
    #4
    Furor Veganicus gefällt das.
  5. Holger

    Holger Moderator Moderator*in

    Registriert seit:
    18. Juni 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    205
    Ich denke, ich kann sagen, immer wenn diese Frage im Board aufkam, war der Konsens ganz grob, dass die Bank ne höhere Frequenz und/oder mehr Volumen vetragen kann, als Beugen und Heben.

    John Sheaffer empfiehlt grundsätzlich Oberkörper vor Unterkörper zu trainieren. Käme sonst zu kurz, da mensch dann zu ausgepowert ist. Beugen nach dem Bankdrücken werden dagegen nicht so stark beeinträchtigt.
     
    #5
  6. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    299
    Also bei Madcow sind schon heftige Bankgains eingeplant, ansonsten stirbt man ab der dritten Woche vermutlich. Wenn ich Probleme haben sollte, probiere ich es mal so wie von dir vorgeschlagen :)
     
    #6
  7. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    122
    #7
    Furor Veganicus gefällt das.
  8. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    299
    Sagte der Lappen, der noch weniger drückt ;)
     
    #8
  9. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    122
    Ich bin danach auf 150kg, ok?
     
    #9