Bitte um Studienteilnahme

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von nelica, 10. Feb. 2016.

  1. nelica

    nelica

    Registriert seit:
    10. Feb. 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forummitglieder!

    Im Rahmen meiner Abschlussarbeit für das Masterstudium Psychologie an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt führe ich eine Studie zu den Werthaltungen und moralischen Grundhaltungen von omnivor, vegetarisch und vegan lebenden Menschen durch. Ich bitte euch herzlichst um Teilnahme an der Online-Umfrage.

    Die Beantwortung des Fragebogens wird ungefähr 15 Minuten eurer Zeit in Anspruch nehmen. Die Antworten werden natürlich streng vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.

    Hier geht es zur direkt zur Onlineumfrage:

    https://survey.aau.at/index.php/557942?lang=de

    Ich danke jedem Einzelnen für die Unterstützung :smile:

    Liebe Grüße
    Nelica
     
    #1
  2. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Fertig!
     
    #2
    nelica gefällt das.
  3. Lene

    Lene

    Registriert seit:
    15. Nov. 2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Worum gehts da? Fremdenfeindliche Veganer? Nein, ernsthaft, was ist denn deine zentrale Forschungsfrage?
     
    #3
  4. nelica

    nelica

    Registriert seit:
    10. Feb. 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Lene: warum fremdenfeindlich? verstehe ich nicht, wie du darauf kommst!? Es geht hauptsächlich um die Unterschiede in Werthaltungen und moralischen Grundhaltungen sowie um den geschlechtsspezifischen Vergleich der Ernährungsmotive von omnivor, vegetarisch und vegan lebenden Menschen. lg
     
    #4
  5. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    122
    Ich hab den heute Vormittag mal ausgefüllt, und ich muss sagen, dass ich manche Fragen nicht konkret genug gestellt fand. Um genau zu sagen, welche, müsste ich den nochmal aufmachen, und ich weiß nicht, ob dadurch nicht schon was abgesenet wird und deine Statistik am Ende verfälscht.
    Auch die Aussage, dass eine der schlimmsten Taten sei, einem wehrlosen Tier leid zuzufügen, würde ich irgendwie auf Wesen oder so ändern, da manche ja Menschen zu den Tieren zählen, andere wieder nicht, und so der Eindruck entstehen könnte, dass "tierisches" Leben über "menschliches" gestellt würde, was ja nicht so ist. Waren so meine spontanen Eindrücke zu deinem Fragebogen.
     
    #5
  6. nelica

    nelica

    Registriert seit:
    10. Feb. 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Oakheart vielen dank fürs ausfüllen und dein feedback :smile: der fragebogen besteht unter anderem aus zwei standardisierten fragebögen zu den wertehaltungen und zur moral, d.h. die fragen bzw. aussagen sind bereits vorgegeben (eine davon ist auch die aussage, die dir in erinnerung geblieben ist).
     
    #6
  7. Holger

    Holger Moderator Moderator*in

    Registriert seit:
    18. Juni 2014
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    229
    Hab ich auch gedacht, dass es in die Richtung geht. Jedenfalls hab ich erst letzten Monat einen Vortrag von ner Diplom-Psychologin gehört, die im Rahmen ihrer Masterarbeit eine Studie durchgeführt hat. Titel: "Sag mir was du isst und ich sage dir wer du bist. Zusammenhang von Ernährungsform und generalisierter Vorurteilsneigung."

    Da wurde auch eingeworfen, dass die Fragen doch etwas komisch seien, aber sie meinte auch, dass das so'n Standard sei. Eventuell waren es genau die selben, nicht sicher. Auf jeden Fall ging das auch darum wie offen man für Neues ist und wie gerne man sich Autoritäten unterordnet oder nicht (Fachbegriffe vergessen). Daraus kann man wohl die Neigung zu Vorurteilen ableiten, bzw. gab's dazu schon Studien. Und sie hat dabei dann ziemlich interessante Unterschiede bei den einzelnen Ernährungsformen festgestellt. :biggrin:
     
    #7
  8. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    @Holger: Welche Unterschiede denn? Gibts von der Frau was online, damit du dir nicht die Finger wundtippen musst?

    Und an nelica: Wirst du die Ergebnisse deiner Studie für uns denn auch irgendwie zugänglich machen? Wenn ich mich beteilige, wüsste ich schon gerne was dabei rauskommt.
     
    #8
  9. Holger

    Holger Moderator Moderator*in

    Registriert seit:
    18. Juni 2014
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    229
    Naja, es ist ein paar Wochen her und es war nur einer von mehreren Vorträgen an dem Abend. Daher will ich jetzt nichts falsches sagen. Das ganz grobe Fazit, wie es mir in Erinnerung geblieben ist, war jedenfalls, dass die Neigung zu Vorurteilen bei Veganner*innen am geringsten war, bei "Omnis" am höchsten und Vegetarier so ziemlich in der Mitte dazwischen.

    Hab schon im Netz und ein paar Datenbanken geschaut, nichts gefunden. Weiß auch nicht, ob das überhaupt schon veröffentlicht wurde. Aber ich werd mal versuchen mit der Dame Kontakt aufzunehmen oder zumindest an die Folien ranzukommen. Stay tuned :wink:
     
    #9
  10. Holger

    Holger Moderator Moderator*in

    Registriert seit:
    18. Juni 2014
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    229
    #10
  11. nelica

    nelica

    Registriert seit:
    10. Feb. 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @human vegetables: Die Ergebnisse kann ich dir gerne zukommen lassen :smile: Diese werde ich voraussichtlich im April haben.

    @Holger: Den Artikel "Diet, authoritarianism, social dominance orientation, and predisposition to prejudice" von Veser, Taylor und Singer kenne ich - in der Studie wurden ebenfalls standardisierte Fragebögen verwendet, jedoch andere als in meinem Fragebogen. Mal schauen, ob ich Unterschiede entdecken kann. Danke für dein Feedback :smile:
     
    #11