Bester Ballaststoff/Verdickungsmittel

Dieses Thema im Forum "Supplemente" wurde erstellt von human vegetable, 18. Feb. 2017.

  1. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Eigentlich hat man bei vollwertiger veganer Ernährung eher zuviel als zuwenig Ballaststoffe drin, und damit sollte Supplementation eigentlich kein Thema sein.

    Bei mir allerdings schon, weil es mir dabei nicht um Erhöhung des Ballaststoffanteils per se geht, sondern primär um ein gutes Verdickungsmittel, das die Textur breiiger Speisen angenehmer macht.

    Was diesen Verwendungszweck angeht, ist Konjac die von allen bisher von mir probierten Kandidaten die deutlich beste Wahl:
    - sehr guter Eindickungseffekt, auch in kalten Speisen (braucht aber ein paar min Quellzeit)
    - absolut geschmacksneutral, sehr feine Textur
    - unheimlich ergiebig (2-4g pro Mahlzeit reichen "dicke")
    - keinerlei Nebenwirkungen wie Blähungen/Bauchweh/Dünnpfiff etc.

    Das Essen wird deutlich sättigender - ob das aber an irgendwelchen spektakulären Eigenschaften des Konjac selbst liegt bezweifle ich; wohl eher liegt es daraan dass ich jeweils ein paar hundert ml Wasser mehr einrühren kann und somit das Volumen der Mahlzeiten steigt.

    Bezüglich der Qualität bestehen aber große Unterschiede: Zuerst hatte ich ein Produkt von allcura, das wirklich mies war: ziemlich grob, mit leicht fischigem Geruch. Danach hatte ich schon fast mit Konjac abgeschlossen, aufgrund der sehr positiven Rezensionen bei amazon aber dann nochmal das von topfruits probiert - und das hielt wirklich, was versprochen wurde.

    Einige andere Marken sind ähnlich gut rezensiert und sogar etwas billiger, aber ob ich das nach dem allcura-Reinfall riskieren will? Falls ihr hier Empfehlungen geben könnt, wäre ich dankbar.

    Habt ihr eventuell noch andere Alternativen parat, insbesondere was kalte Speisen angeht?
     
    #1
  2. illith

    illith Administrator Admin Moderator*in

    Registriert seit:
    20. Sep. 2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    160
    wenn man auf zähen Schleim und gute untere Verdauung steht: Flohsamenschalen. :biggrin:

    zu viel Extra-Ballaststoffe verschlechtern afaik die Mikronährstoff-Aufnahme, das sollte bedacht werden.
     
    #2
  3. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    305
    Nimm doch einfach Mehl wie jeder normale Mensch.
     
    #3
  4. illith

    illith Administrator Admin Moderator*in

    Registriert seit:
    20. Sep. 2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    160
    auf einer Skala von 1 bis -5: wie hoch würdest du deine Küchen-Skills selber einschätzen, David?
     
    #4
  5. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Illith, das Konjacmehl schleimt etwas weniger als Flohsamenschalen, und stopft auch nicht so. Guter Tipp was die Nährstoffaufnahme angeht, sollte ich checken bevor ich das zur Routine mache!

    Furor, erstens bin ich offensichtlich nicht normal, und zweitens kommt Mehl in kalten Speisen nicht so prickelnd.
     
    #5
  6. Furor Veganicus

    Furor Veganicus Moderator Moderator*in Teammitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    305
    Oh, habs nur überflogen und bei "breiig" aufgehört zu lesen :D
     
    #6
    illith gefällt das.
  7. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Hört sich jetzt auch nicht so schrecklich appetitanregend an, gebe ich zu.
     
    #7
  8. Oakheart

    Oakheart

    Registriert seit:
    21. Aug. 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    122
    Kalte Speisen heißt, dass du sie auch kalt zubereitest, oder dass du sie kochst, aber erst kalt verzehrst?

    Vielleicht ne blöde Frage, aber das ist mir nicht so ganz klar geworden.
    Für zweiteren Fall kann ich Pfeilwurzelstärke (oder wohl auch jede andere Stärke) empfehlen
     
    #8
    Furor Veganicus gefällt das.
  9. Ottomane

    Ottomane Moderator Moderator*in

    Registriert seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    361
    Noch nicht selbst verwendet, aber als thixotropes* Bindemittel: Xanthan.
    Falls jemand etwas wie Ketchup, dickeres Dressing oder eine Suppe mit Effekt machen will, ist das ein guter Kandidat.


    *Das heißt die verdickte Flüssigkeit wird unter Scherung (Rühren, Fließen, ...) dünnflüssiger. Gutes Beispiel ist der genannte Ketchup.
     
    #9
  10. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Nee, ungekocht. So die Richtung Müsli...
     
    #10