Alle Mikronährstoffe abdecken?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von gorilla, 8. Okt. 2016.

  1. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Hallo, wenn ich mit Cronometer spiele, merke ich das 1-2 Mikronährstoffe limitiert bzw. nur bis 80% gedecktsind. Das gilt übrigens auch für Ominivore Pläne mit Milchprodukte und Fleisch, nur am Rande.
    Daher überlege ich gerade zu eine Multivitamintablette mit überall 100% als Rückversicherung einzuwerfen, auch für Tage in denen Gemüse eher mal unterrepräsentiert war.
    Allerdings sind dann auch mal andere Vitallstoffe wie Kupfer, Mangan, Selen mit 300 bis 600% abgedeckt, was auch nicht super ist, da noch 100% draufzuhauen.

    Checkt ihr eure Mikronährstoffe jnd wie sind sie abgedeckt?
     
    #1
  2. system

    system

    Registriert seit:
    11. Aug. 2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    4
    Nö. Der Mensch ist als Mangelwesen konzipiert, daher finde ich das problematisch, wenn man jedes einzelne Vitamin,.., jeden Tag zu 100% decken will. Ich rede jetzt nicht von dauerhaftem Mangel, aber mal einen Tag mit weniger irgendwas wird er schon aushalten. Es gibt auch eigentlich keine Studie, soweit ich weiß, die belegt, dass 100% Versorgung jetzt DEN großen Vorteil bringen würde (ich lasse mich hier gerne eines Besseren belehren), und die Aufnahme von Multivitaminen und Gedöns behindern sich doch auch zum Teil (wobei ich auch gerade nicht mehr ganz genau weiß, welches mit welchem interagiert). Entspannt nen Apfel essen, mal nen Haferflockenshake mit Banane und Leinöl, passt schon. Nur mit dem B12 nicht geizen :tongue:
     
    #2
  3. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Also ich finde es absolut nicht schlimm, Multis zu nehmen. Hab mir vor kurzem selbst die Frage gestellt und mache es jetzt mal eine Zeit lang. Lieber von ein paar Vitaminen zu viel als zu wenig. Der Körper kann das schon ab. Ich denke da ist es wie mit dem Essen. Manchmal sind Fastenphasen sinnvoll und manchmal ein Kalorienplus. Mit Vitaminen werde ich es jetzt ähnlich machen. Manchmal nur das absolut nötige, manchmal die vielleicht geleerten Speicher füllen.

    Dieses Produkt hier soll eines der besten Multis für Männer sein. Ob es vegan ist konnte ich noch nicht rausfinden. https://www.amazon.de/Optimum-Nutri...=UTF8&qid=1475942938&sr=8-1&keywords=opti+men

    Nehme momentan diese hier https://www.amazon.de/MyProtein-Alp...UTF8&qid=1475943116&sr=8-2&keywords=alpha+men
     
    #3
  4. system

    system

    Registriert seit:
    11. Aug. 2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    4
  5. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Was sagen die ab Minute 16?
    Habe ein Datenvolumen:wall:

    Die beiden Produkte finde ich Banane. Hat jemand die Mengen gewürfelt?!
     
    #5
  6. system

    system

    Registriert seit:
    11. Aug. 2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    4
    Was es mit der Tagesdosis auf sich hat. Tut mir leid, ich möchte nicht transskribieren, das ist die beschissenste Arbeit, die man sich vorstellen kann :D
     
    #6
  7. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Alpha Men
    Thiaminn12.5 mg 1136%..,was soll das:wall:
     
    #7
  8. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Musst du ja nicht, ein Satz hätte gereicht, aber ich denke es geht in diese Richtung.

    https://www.verbraucherzentrale.de/vitaminpillen
     
    #8
  9. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Soweit ich weiß ist es bei den obskureren Mikros sehr undurchsichtig, wie die sogenannten Tagesempfehlungen so zustandekommen. Verschiedene Institutionen gehen da auch oft mit sehr unterschiedlichen Werten an die Öffentlichkeit. Deswegen würde ich das nicht überbewerten.

    Beispiel Selen: http://suppversity.blogspot.de/2015/06/too-much-of-good-thing-selenium-little.html

    Wenn du krampfhaft versuchst, mit Supps alle Mikros auf mindestens 100% zu kriegen, schießt du dir also vielleicht selbst ins Bein.
     
    #9
  10. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Aha, dann darf man aber nicht viele Paranüsse essen...sprich mehr als Eine!
     
    #10
  11. JanaFlauschata

    JanaFlauschata

    Registriert seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    6
    Hui... Das mit dem Selen gibt mit jetzt zu denken...
     
    #11
  12. system

    system

    Registriert seit:
    11. Aug. 2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    4
    Passiert schon nix, Körper nix doof.
     
    #12
  13. JanaFlauschata

    JanaFlauschata

    Registriert seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    6
    Hmm, da bin ich mir bei meinem nicht so sicher... habe eine Schilddrüsenkrankheit, deutlich niedrigere fT3 Level im Vergleich zu fT4 (das wurde ja im Artikel angesprochen) und futtere seit mehr als einem Jahr brav täglich mein Selen. Ungefähr genau seit dieser Zeit geht es mir schlecht...
    Ich glaub ich mach mal das Versuchskaninchen...
     
    #13
  14. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    Jana, hat dein Arzt dir das Selen verschrieben? Bei bestimmten Formen von Hashimoto ist ein Nutzen von Selen durch Studien belegt.

    Dennoch, wenn du das Gefühl hast, Selen hätte dir eher geschadet als geholfen, würde ich es an deiner Stelle auch sofort bis auf Weiteres aussetzen. Du scheinst wenig zu verlieren zu haben, denn verbessert hat es deine Lage nach eigenem Bekunden ja ohnehin nicht.

    Wenn der Doc es verordnet hat, würde ich aber nochmal Rücksprache halten und ihm mitteilen, dass dir das Präparat nach eigenem Befinden nix gebracht bzw. sogar geschadet hat.

    Bei Jod (der ja auch gerade Menschen mit Schilddrüsenprobs empfohlen wird) sieht es übrigens ähnlich aus: http://suppversity.blogspot.de/2015/07/too-much-of-good-thing-iodine-1-mgday.html
     
    #14
    Zuletzt bearbeitet: 13. Okt. 2016
  15. JanaFlauschata

    JanaFlauschata

    Registriert seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    6
    Nee, verschrieben nicht. Ein Arzt findet es super, ein anderer war da recht meinungslos (hatte aber auch nichts negatives zu sagen) und den Rest interessiert es eh nicht.
    Naja... ich beobachte das mal.
     
    #15
  16. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Richtig, Körper nix doof, aber Körper muss manchmal Doofheit des Menschen ausbaden. Daher kann es nicht schaden, ihm nicht allzuviel zu schaden.
     
    #16
  17. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    In Form von Tabletten oder über richtige Lebensmittel wie Paranüsse?
    Und wieviel mcg dann jeden Tag?
     
    #17
  18. system

    system

    Registriert seit:
    11. Aug. 2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    4
    Stimmt schon; aber wie ich das rauslese, hat Jana Hashimoto, da würde ich meine Aussage so nicht nochmal wiederholen. Wußte ich vorher nicht, muss dann natürlich schon drauf geachtet werden.
     
    #18
  19. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Ändern wir Doofheit in Unachtsamkeit!
     
    #19
  20. upgrade

    upgrade

    Registriert seit:
    19. Aug. 2016
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    56
    Also ich sehe das etwas anders. Mir ist in gewissen Fällen lieber ich habe von ein paar Stoffen zu viel (was der Körper, sofern es nicht extrem übertrieben zu viel ist und das über einen sehr langen Zeitraum) als zu wenig. Der Körper kommt mit einem zu viel glaube ich besser zurecht als mit einem Mangel (speziell bei den wasserlöslichen Vitaminen). Außerdem denke ich.. um zu "funktionieren" reichen oft Werte im unteren Referenzbereich aus.. um die volle Leistungsfähigkeit zu erreichen sollte man schon versuchen die Speicher gefüllt zu haben. Ich will als Veganer ein gutes Bild vom Veganismus pushen und so vielleicht mehr Leute dazu bewegen es auch zu versuchen. Da finde ich die dürren und blassen Hippie Veganer nicht so überzeugend. Und wenn ich ab und zu mal zu faul war und mir dann durch eine Multivit-Tablette meine Vitamine sichere.. warum nicht? Aber das ist wohl Ansichtssache ;-)
     
    #20