Ölziehen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von human vegetable, 9. Jan. 2016.

  1. ~Bodhisattva~

    ~Bodhisattva~

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Denke, wie bei so vielen, die Menge macht es aus. Da die Heilerde auch Mineralisierende Wirkund von aussen haben soll, denke ich, für 1-2x pro Woche kann ich mir es "Heilend" vorstellen :laugh:
     
    #21
  2. illith

    illith Administrator Admin Moderator*in

    Registriert seit:
    20. Sep. 2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    160
    also ich kann echt nicht sagen, ob es zufall oder fehlwahrnehmung ist - aber ich bilde mir ein, seit ich (fast) täglich abends mit erythrit spüle, sehen meine zähne besser aus.
    bei mir ist das fiese ja, dass die seit jeher irgendwie lantent grau-gelblich aussehen, obwohl ich nicht rauche, keinen tee trinke und kaffe auch erst seit wenigen jahren und nicht täglich (nur auf der arbeit). hab ne weile solche bleaching-strips verwendet, was auch ein bisschen geholfen hat. aber da ich eh so empfindliche zähe hab, war mir das auf dauer zu riskant....
    jetzt hab ich aber das gefühl, die sind irgendwie heller und weniger grau.
     
    #22
  3. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Auf jeden Fall, aber nimm lieber Xylit. Für Erythrit liegen keine Wirknachweise bezüglich der antikariogenen Wirkung vor. Also eine Karies reduzierenden Eigenschaften, spricht bereits entstandene Karies kann reduziert ("geheilt") werden. Man erklärt sich den Effekt damit, dass die kariogenen Streptococcus mutans das Xylit nicht metabolisieren können und absterben.

    Die Zähne werden weisser, ich spüle seit 12 Monaten und die Beisserchen sind viel heller, sagt der Kaffeejunkie.
     
    #23
  4. reidigerhawara

    reidigerhawara

    Registriert seit:
    30. Jan. 2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    die heilerde dürfte da nichts abreiben, du machst ja quasi nur eine "maske" für zähne und zahnfleisch damit und wäscht es dann gut ab. hilft auch super wenn man entzündungen oder aphten im mund hat.
     
    #24
  5. reidigerhawara

    reidigerhawara

    Registriert seit:
    30. Jan. 2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    auf nutritionfacts empfehlen sie auch, nach dem essen mit grünem tee zu spülen, weil der die kariesbakterien hemmt. ich weiss aber nicht wie das mit zahnverfärbungen ist dann.
     
    #25
  6. illith

    illith Administrator Admin Moderator*in

    Registriert seit:
    20. Sep. 2014
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    160
  7. gorilla

    gorilla

    Registriert seit:
    5. Nov. 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    210
    Krass, wieder was gelernt:thumbsup:
    Ich hatte jetzt die Aussage von Dr. Ulrich Bruhn 1:1 übernommen:whistling:
     
    #27
  8. human vegetable

    human vegetable

    Registriert seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    196
    illith, viele phytochemicals verfärben die Zähne - insbesondere natürliche Antioxidantien, die in gesunder Pflanzenkost enthalten sind (Tee, Gewürze wie Kurkumin, Obst und Gemüse, "superfoods" Pulver). Also kann gerade eine gesunde Kost zu unansehnlichen Zähnen führen.

    Immerhin sind die Verfärbungen ja nur ein optisches Problem. Ich benutze Zahnpasta gegen Zahnverfärbungen - das funktioniert recht gut, nur aus rein gesundheitlicher Sicht ist das wohl auch keine optimale Lösung (kontroverse Zusatzstoffe, angeblicher "Schmirgeleffekt" von dlem ich aber noch nix gemerkt habe).
     
    #28